Menüs

Wenn du einen verhungernden Hund aufliest ….

Wenn du einen verhungernden Hund aufliest und machst ihn satt, dann wird er dich nicht beißen. Das ist der Grundunterschied zwischen Hund und Mensch.        Mark Twain

„Henning wird sicher nicht eher abreisen, bevor wir beim Notar waren. Er will mir um jeden Preis alles kaputtmachen, was ich mir hier aufgebaut habe.“

Anna wandte sich dem Fenster zu, schaute sehnsüchtig auf das Meer, das sie so sehr liebte. In Gedanken fragte sie sich, wie er all die wundervollen Jahre, die sie hier gemeinsam verlebten, so plötzlich aus seinen Erinnerungen löschen und zerstören konnte. Sie fühlte sich in diesem Moment in einem Gefühl der Hoffnungslosigkeit gefangen.

Claudine legte Anna mitfühlend ihre Hand auf ihre Schulter. Sie versuchte ihrer Freundin etwas Trost zu spenden und ihr Mut zuzusprechen, obwohl auch sie eine Vorahnung davon hatte, was noch kommen würde. Doch das behielt sie lieber vorerst für sich.

Claudine schwieg und hing ihren Gedanken für einige Sekunden hinterher. Während Anna noch immer auf das Meer starrte, fragte Claudine plötzlich: „Weiß deine Tochter eigentlich schon von dem Unglück und von all´ dem hier?“

http://ebook.shop.aat-24.com/shop-hika/product/6-traurige-gewissheit-oder-alles-nur-ein-b%C3%B6ser-traum-roman.html

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: