Menüs

Endlich – Verband für Selfpublisher gegründet

In Frankfurt, in der Braubachstraße gab es am 3. Februar 2015 eine Gründungsversammlung im  Haus des Buches des Börsenvereins. Der Grund: Gründung des ersten Selfpublisher-Verbandes. Dieser Verein will sich offensichtlich zukünftig für die spezifischen Interessen deutschsprachiger Autorinnen und Autoren verwenden, die selbst, ohne einen Verlag an ihrer Seite, publizieren, ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen. Bis allerdings die vollständigen Rechtsfähigkeit in Kraft tritt, muss noch die Eintragung ins Vereinsregister abgewartet werden.  Weitere Informationen sind auf der Website des Verbandes zu finden. Nach der Gründungsversammlung kam es noch zu interessanten Gesprächen zwischen Rolf Nüthen, dem Geschäftsführer des Verleger-Ausschusses, der zu einem Roundtable einlud, an dem  auch Mario Como vom Sortimenter-Ausschuss teilnahm. Es wurde über Berührungspunkte und mögliche gemeinsame Handlungsoptionen diskutiert, wie man etwa den Selfpublishern mehr Sichtbarkeit im Buchhandel verschaffen könnte.

Ein interessanter Ansatz finde ich. Denn die Selfpublisher sind bereits eine große und mächtige Gruppe, die immer noch viel zu stiefmütterlich behandelt werden. Denn ich werde meine Bücher „Traurige Gewissheit…oder alles nur ein böser Traum“ und meinen Gesundheitsratgeber „Polyarthritis Good Bye“ demnächst bei Libri im Barsortiment führen lassen. Der Weg war hart und schwer. Es wäre schön, wenn man durch einen eigenen Verband mehr Unterstützung erfahren könnte.

Caren Anne Poe

www.caren-anne-poe.com

Endlich – Verband für Selfpublisher gegründet
Bewerte diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: