Menüs

Fettreicher Fisch gegen rheumatoide Arthririts

Seit ich meine Ernährung umgestellt habe, geht es mir generell besser. Fischöl, Soja-, Weizen-, Walnuss- und Rapsöl sind nicht nur entzündungshemmend, sondern zudem auch gesünder und besonders geeignet für rheumatoide Arthritispatienten (RA). Vor allem verzichten Sie so weit es Ihnen möglich ist auf tierische Fette!! Belegt sei heute zweifelsfrei der Einfluss bestimmter Fettsäuren auf den Verlauf chronisch-entzündlicher Erkrankungen wie RA. Denn Fleisch und fettreiche Milchprodukte enthalten gesättigte Fettsäuren, die wiederum entzündungsfördernd wirken. Darum sollten RA-Patienten diese Lebensmittel besser meiden.  Die Menschen im Lande der Glückseligen, über die die Autorin in ihrem Gesundheitsratgeber berichtet, haben dieses  Wissen offenbar seit Jahrtausenden.

Denn dort gibt es viele unserer Krankheiten überhaupt nicht. Sie ernähren sich ausschließlich von dem, was die Erde oder das Meer hergibt und verzehren zudem viel Soja und Fischöl, aus Pflanzen und fettreichem Seefisch. Was Sie für einen gesunden Körper und gegen Ihre Autoimmunerkrankung sonst noch wissen sollten, finden Sie ausführlich beschrieben in dem Ratgeber „Polyarthritis Good Bye“

KDP Polyarthritis Good Bye

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: