Menüs

Bravo Random House – Rausschmiss Skandal-Autor

Random House distanziert sich von seinem Autor Akif Pirincci

Akif Pirincci soll Hassreden bei einer Pegida-Veranstaltung vom Stapel gelassen haben.

Es heißt, Random House distanziere sich von einem ihrer Autoren, dem Katzenkrimi-Autor Akif Pirincci, der am Montag in Dresden eine Hass-Rede auf der Pegida Veranstaltung gehalten habe. Sie stoppten die Auslieferung älterer Pirincci Titel und kündigten das Vertragsverhältnis. Auch die Verlage Diana, Goldmann und Heyne distanzieren sich von diesem Autor. Random House bestätigte noch einmal, dass der Schutz der Demokratie und die Menschenrechte ein zentraler Bestandteil ihres verlegerischen Schaffens sei. Man werde in Zukunft keine Bücher dieses Autors mehr anbieten. Bravo!!! Leider hatte der Autor aber bei Edition Sonderwege und beim Kopp Verlag Unterschlupf gefunden. Ob sich diese Verlage damit einen Gefallen tun? Allerdings teilte lt. einer dpa-Meldung gestern Edition Sonderwege mit, dass man sich offenbar bereits im Vorfeld seiner Hass-Rede von diesem Autor getrennt habe und nun nach diesen Äußerungen die Trennung noch weniger bedaure. Gut, dass Verlage solchen Leuten nicht auch noch eine Geldquelle bieten.

Caren Anne Poe

Autorin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: