Interessante Berichte und Artikel *meine eigenen Bücher*News

News

Dieselskandal und NULL Konsequenzen für die Kriminellen?

Der Dieselskandal weitet sich aus und wird WIEDER auf dem Rücken der unschuldigen, gutgläubigen, EHRLICHEN Bürger ausgetragen.

Egal ob VW Vorstände und Eigentümer, Mercedes Vorstände, BMW Vorstände, ALLE gehören für mein Rechtsempfinden eingesperrt, aber zumindest enteignet, komplett. Ihr gesamtes Vermögen einziehen und zur Umrüstung mit AdBlue einsetzen. DAS wäre Gerechtigkeit!

Der Dieselskandal wird natürlich wie immer auf dem Rücken der Bürger enden. Die Reichen der Reichsten begehen kriminelle Taten und haften dann natürlich nicht persönlich, wenn sie erwischt werden, wie jeder normale Bürger es tun müsste. KEINE Konsequenz für Milliarden Schäden.

Und was macht Dobrindt und Hendricks wirklich? Nur viel bla bla, ohne wirklich zu handeln. Und warum wohl? Bald sind Wahlen. WANN begreifen die Bürger endlich, WER sie wirklich regiert?

Marionetten der Industrie? Marionetten der Banken? Marionetten der Mafia? Benötigen wir eine Regierung, die m.E. immer NUR jeden Schaden, egal welchen, vom Konto der Bürger abzockt? Ganz sicher nicht. Gestern fiel ich fast von der Couch, als Claus Kleber in den ZDF Nachrichten ein aufgezeichnetes Interview mit einem angeblichen Experten abspulte. Ein angeblicher Fachmann im Bereich des Dieselskandals, der selbst Jahre auf der Gehaltsliste bei Mercedes stand. Warum erlauben die Medien, dass dieser sicher NICHT unabhängige Mann, ich glaube er hieß Dr. Koch, seinen Mist öffentlich verbreiten darf. Das das Update ausreichen würde.

Wie krank ist unser Land, unser System, unsere Regierung? Wie tief sind unsere heutigen Politiker gesunken, die sich m.E. scheinbar nur noch vor den Karren der Industrieganoven, Bankenganoven, Krankensystemganoven, Agrarganoven spannen lassen?

Sind unsere Politiker noch auf der Seite ihrer Wähler, die sie bezahlen, die ihnen ihr Luxusleben bezahlen? Sie aushalten?

LobbyControl leistet immer gute Recherche und deckt viele Schweinereien unserer Politiker auf, ABER kommt das beim Volk überhaupt an? Ich fürchte leider nicht, sonst würden die meisten wohl die etablierten nicht mehr wählen können. Und welchen Anteil an den falschen Infos haben unsere Medien heute? Sind sie noch unabhängig. Ich persönlich habe nicht mehr das Gefühl.

Eure 

Caren Anne Poe

 

Mafialand Deutschland von Jürgen Roth – was macht unsere Justiz?

 

Kaum eine Mafiagruppierung, die nicht das Mafialand Deutschland als DAS Eldorado ihrer Umtriebe betrachtet.

Seit der Osten offen ist, hat sich alles noch extremer ausgeweitet. Und was macht unsere Justiz??

Jürgen Roth, renommierter Journalist, recherchierte schon vor mehr als zehn Jahren über die Mafiastrukturen in Deutschland!

Sein Resümee bereits 2009 erschreckend nüchtern:
„Die Mafia ist in Deutschland ein wirtschaftlicher und politischer Machtfaktor geworden.

Buchempfehlung Mafialand Deutschland von Jürgen Roth***** Auch dieses Buch ist für jeden Abiturienten, jeden Studierenden, jeden politisch engagierten Menschen ein MUSS!!

Ich habe die Bücher von diesem Journalisten und Autor der alten Schule schon vor Jahren verschlungen und frage mich auch heute noch, WER regiert uns eigentlich?

Doch nicht die Politikermarionetten der Industrie und Bankenmafia, der Konzerne mit ihren steuerhinterziehungstechnischen kriminellen Mafiastrukturen oder doch???

Was hat Schäuble schon VOR der letzten Wahlperiode versprochen? Wollte er nicht diesen Sumpf austrocknen? Weit gefehlt!!

Bevor die nächsten Wahlen stattfinden, sollten sich die Bürger unseres Landes besten schlau machen, wen SIE wirklich wählen?  Ich will hier mal nur einige der Titel benennen, die offenbar unser Land beherrschen, unsere Politiker in der Hand haben:

Italienische Mafia: Die italienischen Mafiagruppen -/ Die Ndrangheta-über die Familie und multinationale Konzerne -/ Spätzle und Pizza-das Netzwerk von Familien und Vertrauen der Ndrangheta in Baden-Württemberg -/ San Luca-über ein kalabrischen Dorf, das plötzlich in Deutschland berühmt wurde -/ Erfurt-die östliche Filiale von San Luca -/Sachsen-Das Niemandsland für die Mafia -/Die Mafia an der Ostsee-Sacra Corona Unita  -/(erschreckend! das hier:) Über einen Richter aus Kalabrien und die europäische Behörde OLAF !!

Der Januskopf der Mafia aus dem Osten-die russische Mafia

Kurze Übersicht über die Struktur der Russenmafia -/Die Russen und das Land Sachsen -/Berlin-Dreh- und Angelpunkt der neuen Mafia -/ Banditen, Kriegsgewinnler oder ganz normale russische Unternehmer? (die sich inzwischen in ganz Europa ausgebreitet haben) -/ Die WestLB, ein ehemaliger Stasihelfer und die Ismailovkaja -/Moskaus Geheimdienste und die neue Mafia -/ Die Rolle von KGB/FSB und EX-Stasi Mitarbeitern im Energiebereich.   Dann folgt das dritte Kapitel über die Sizilianische Mafia in Deutschland.

Ich frage mich, WARUM, WIESO können so viele kriminelle Organisationen in einem angeblichen RECHTSSTAAT!!! überhaupt über Jahrzehnte ungestört ihr Unwesen treiben? Was ist Deutschland heute? Eine Bananenrepublik wie sie im Buche steht, oder eine einzige Mafiaorganisation, die bis in die Parlamente reicht?

Meine unbedingte Buchempfehlung „Mafialand Deutschland“! von Jürgen Roth. Denn es hat sich nichts verändert. Im Gegenteil.

Caren Anne Poe

Massenarmut dank Euro-Umtauschbetrug? – Grundsicherung

Grundsicherung + Aufstockung Dank wertlosem Euro – Umtauschbetrug!

Eine Schande für Deutschland

Millionen fleißiger Bürger müssen aufstocken, mit 80 noch Flaschen einsammeln

Verdienter Ruhestand? Fehlanzeige trotz jahrzehntelanger Einzahlung!!

Deutschland, immer noch das reichste Land der EU – das einstige „Made in Germany“ wird zum Armenhaus der EU regiert! Millionenfache Grundsicherung ist eine Schande für unser Land!

Die Armut wächst in Deutschland, wie in Bananenrepubliken. Und Deutschland steht da nicht alleine innerhalb der EU. Ein Grund, weshalb die EU-Verdrossenheit gleichermaßen wächst. Der Grundgedanke der EU war eigentlich einmal ein guter Gedanke. Auch eine Gemeinschaftswährung wie der Euro wäre eine gute Idee gewesen, hätten man ihn besser durchdacht und vor allem, wie einige Wirtschaftsexperten gerne betonen, den Euro zu einem späteren Zeitpunkt ins Spiel gebracht. Er kam viel zu früh, wurde von den Verfechtern mit Pauken und Trompeten durchgebracht, wie alles, wenn es um unseren Politikern und ihren Amigos um ihren ganz eigenen Vorteil geht. War hier wieder einmal Korruption und Vetternwirtschaft der Grund?

Obwohl auch damals schon viele Eingeweihte wussten, dass diese Währung / Wert noch nicht ausgereift war.

Die Folge von einer nicht wohldurchdachten Politik, der von voreiligen Politikern unbedingt so schnell wie möglich unter das Volk gebrachte Euro wurde zu einem Desaster für zig Millionen Bürger. Denn der Umrechnungskurs von damals entsprach nach Meinung von Wirtschaftsexperten, die ich teile, ganz und gar nicht dem wahren Kaufkraftwert. Wunschdenken und Profitgier der Konzerne war wohl eher der Antriebsmotor für einen verfrühten Euro, der sich sehr schnell als T-Euro entpuppte.

Die Renten, Gehälter, Vermögenswerte aller Art, wurden einfach kurz in Deutschland halbiert, obwohl gleich nach dem Währungstausch die meisten Preise gleich blieben, Händler, Vermieter, ja sogar der Staat selbst, tauschte vielerorts und in vielen Bereichen nur das Währungszeichen vor der Zahl aus. Vielmehr stiegen alle Preise ins uferlose. Folge: ARMUT, ARMUT, ARMUT!  

Und wie ein Sprichwort sagt, ist „des einen Leid, des andern Freut“.

Gestern gerade sah ich einen SEHR interessanten Bericht über die Rentner in Österreich, wo genau wie in der Schweiz ALLE in die Rentenkasse einzahlen müssen. Folge: Die Rentenkasse ist prall gefüllt und Rentner erhalten ca. 35 % im Durchschnitt mehr Rente als ihre deutschen Kollegen bei gleicher Arbeitsleistung, Entlohnung und Arbeitszeit. Während unsere Regierung aufgrund von Missmanagement und Unwissenheit das Volk in die Armut treibt, können andere EU Bürger komfortable und menschenwürdig auch als Rentner leben. Davon profitiert in Deutschland nur noch eine geringe Zahl der Rentner, hauptsächlich Beamte, die NICHTS in die Rentenkassen einzahlen, aber von den Steuern der betrogenen Bürger/Rentner satte Pensionen erhalten.

Wie perfide ist unser Rentensystem??

Diejenigen, die Preise gestalten konnten, wie Händler, Restaurantbesitzer, Hotels, Banken, Vermieter, alle, die ihre Preise selbst bestimmen konnten, zogen uns Bürger größtenteils voll über den Tisch. Die junge Generation kennt die D-Mark ja nicht mehr oder kaum noch und kann das Gejammer der Menschen, die der starken DM heute nachtrauern, natürlich nicht verstehen.

Doch im Zeitalter von Internet dürfte es auch genügend junge Leute geben, die einmal die Preise der letzten DM-Jahre abfragen könnten. Dann würden sie zu dem gleichen Ergebnis kommen, wie Millionen Senioren und Kleinverdiener heute, wie auch alleinerziehende Mütter oder Väter, die zum Teil 2-4 Jobs ausüben müssen, kaum mehr als 4-6 Stunden Schlaf bekommen, weil sie neben der Kindererziehung auch noch mehrere Jobs erledigen müssen, um HALBWEGS  über die Runden zu kommen. An einen Urlaub, oder gar mal einem Restaurantbesuch mit den Kindern/Enkelkindern ist gleich gar nicht zu denken.

Wann hat eine kleines, enges, oft abgewracktes, runtergekommenes Apartment je 400-600 € = 800 DM bis 1200 DM gekostet?

Wann hat ein Kleinwagen je 20.000 DM bis 40.000 DM gekostet?

Wann hat ein Brötchen/Semmel/Rundstück je 1 DM bis 1,50 DM gekostet? Wohlgemerkt 1 Stück!

Wann hat ein Reisepass je 160 DM gekostet + Kinderpass 100 DM? Letzter Preise für meinen Pass kurz vor Euro = 38 DM.

Wann hat ein Salatkopf je 1,40 DM gekostet?

Wann hat ein Billigsaft/Konzentrat je 1,80 DM gekostet? Dafür bekam  man einen gute echten Fruchtsaft.

Wann hat Telefon je 100 DM bis 160 DM gekostet? Auch zur DM-Zeit gab es Internet.

Diesen Fragenkatalog könnte ich bis in die Unendlichkeit fortsetzen, Strom, Wasser, staatl. Gebühren und Abgaben haben sich teilweise bis zu 400 % verteuert. Und da brüstet sich eine Frau Nahles mit Peanuts Rentenerhöhung, tut so, als sei ihr neues Rentenkonzept der ganz große Wurf. Alles m.E.  nur purer Schwachsinn, warme Luft, der kommenden Wahl geschuldet. Weiter nichts. Bitte unbedingt zu diesem Thema die Zoom Sendung vom 16.11.2016 ZDF ansehen.

ALLES, was diese Regierung an Rentenreformen hervorbrachte, erinnert mich an Wahnsinn oder kriminelle Ignoranz von Tatsachen. Diese heutigen Politiker tun m.E. alles für die Lobbyisten und Banken, Konzerne und Pharmaindustrie. Der Mittelstand wird ausgehöhlt, ausgebeutet, das Volk verblödet, für dumm verkauft, ausgenommen wie Weihnachtsgänse. Die Jungen werden gegen die Alten /Rentner aufgehetzt, dabei haben gerade die heutigen in ARMUT getriebenen Rentner eben genau dieses perfide Rentensystem mit IHREN Einzahlungen aufrecht erhalten. Von IHREN Einzahlungen profitierten die DM Rentner all die Jahre.

Wir brauchen dringend Politiker, die nicht käuflich sind, die keine Lobbyisten sind, die für ihr Geld/Gehälter +++++++ bezahlt von den Steuerzahlern, auch Rentnern dieses Landes, ihre Arbeit im Sinne ihres Arbeitgebers = dem Volk bereit sind zu tun.

Deutschland braucht m.E.  keine Selbstbediener, keine Lügner und Betrüger, keine Kinderschänderbefürworter (Kinderehen ab 14), keine Tierschänderbefürworter (Massentierhaltung), keine Umweltvernichter und Menschenvergifter (Nitrate, Chemikalien, Pestizide, die die Natur vergiften), keine Bestechlichen, keine Korrupten, keine Ignoranten, keine Leugner von Tatsachen. Deutschlands VOLK  hat etwas besseres verdient.

Caren A. Poe

Grausame Psychopathen dieser Welt – Was ist zu tun?

Die Psychopathen dieser Welt breiten sich derzeit aus wie die Pest.

Ist es ein Virus des Bösen, dass sich wie ein Computerwurm in Windeseile verbreitet?

Wer diese schrecklichen Bilder von den grausamen Psychopathen dieser Welt sieht und noch ein Mensch ist, kann m.E. gar nicht anders, als für solche entarteten, widerwärtigen, perfiden, brutalen Bestien die Todesstrafe zu fordern. Und sie sollten so sterben, wie sie sich an diesen armen Wesen, die unsere besten Freunde sind, grausam vergehen. Solche Monster sollten KEIN Recht auf Leben mehr haben, denn ihnen fehlt alles Menschliche oder gar Tierisches. Denn kein Tier kann so grausam sein, wie diese Bestien, die NUR noch aussehen wie Menschen, aber ganz sicher keine mehr sind. Irgendwann muss die Menschheit beginnen, diese Welt von solchen Monstern zu bereinigen, sonst werden die Psychopathen irgendwann die Welt beherrschen. Man siehe auch den neuen Terrorismus. Wenn Regierungen weltweit nicht endlich begreifen, dass solche Monster ausgelöscht gehören, wird es irgendwann vielleicht überall Selbstjustiz geben.

https://avaaz.org/de/stop_the_puppy_slaughter_loc/?fb

Wie können Menschen so dermaßen entarten, zu Bestien mutieren Grausamste, bestialische, barbarische Tierfolter erhängter Hund-165 Grausam, abartig, Menschenbestien erschießen

 

 

 

 

 

 

Wer stoppt diese Monster? Vollkommen entartete Gesellschaft!

 

 

 

 

 

 

 

 

Wie können Menschen so grausam sein.

 

Die chinesische Regierung sollte vor Scham im  Boden versinken, genau wie die meisten anderen asiatischen Regierungen, die nicht willig sind, gegen diese entarteten Bestien entsprechend zu handeln. Denn sonst müssten sie diese Barbaren meines Erachtens zur Abschreckung ebenfalls lebendig verbrennen oder sie an die Wand stellen und erschießen. Denn es sind KEINE Menschen mehr, sondern Bestien, entartete Monster, die nur noch im Kostüm eines Menschen stecken, aber jede Form von Menschlichkeit verloren haben. Sie verdienen es nicht mehr zu leben, bin ich der Meinung. Wann wird diese Welt endlich von all diesen Psychopathen bereinigt? Denn wer Tiere derart zu Tode foltert, macht auch vor kleinen Kindern nicht halt.

Mit Entsetzen gelesen, gesehen und an alle, die ich kenne, weitergeleitet. Aber OHNE aktiv zu werden OHNE an die jeweiligen Regierungen klare Worte zu senden, wird das nicht enden. Darum bitte an entsprechende Organisationen und Regierungen weiterposten.

Eure

Caren Anne Poe 

RAUBKOPIEN von Büchern – neue Einnahmequelle einer Branchenmafia

Wer glaubt, Raubkopien sei nur ein Problem der Musikbranche, der irrt sich gewaltig.

Neue Einnahmequelle einer gigantischen Branchenmafia – Raubkopien mit angeblichen Gebrauchtbüchern

Der Klau geistigen Eigentums mit Raubkopien ist ein Milliardengeschäft. Es nimmt auch in Deutschland inzwischen Ausmaße an, die eigentlich schon lange nicht mehr akzeptabel sind. Doch was macht die Politik? Wie immer. NICHTS!! Sie steckt den Kopf in den Sand und tut so, als gäbe es dieses Problem nicht. 

Wie in vielen anderen Bereichen wie Versicherungen, Gesundheit, Bankenwesen etc., ist der Geschädigte immer der Dumme. Warum? Weil in Deutschland die Beweislast beim Geschädigten liegt, anstatt bei den Tätern, bei den Betrügern, bei den Verursachern einer Sache. In meinen Augen ein total krankes Rechtssystem, dass eigentlich den Namen Recht nicht mehr verdient. Jede Woche sehen wir bei Frontal21, oder den Reportern, oder WISO, oder Zoom, oder, oder Fälle von solch gigantischen Betrügereien, die alle ungestraft bleiben, weil es den Geschädigten, wie auch in der Buchbranche, einfach unmöglich gemacht wird, die Beweise beizubringen.

Ein Autor, ein Selbstverleger, ein Verlag, ein Agent hat wohl kaum die Möglichkeit, von den massenhaften Anbietern geklautem geistigem Eigentum die Herausgabe ihrer Lieferquellen zu verlangen, was FALSCH ist!

Wenn massenhaft nicht nur eBooks kopiert und auf eigene Rechnung (Betrug) weiterverkauft werden, wenn sogar Bücher nachgedruckt werden, um sie dann über namhafte Shops als gebrauchte Bücher zu verkaufen, die dann als brandneue Bücher ausgeliefert werden, hat das mafiose Strukturen. Und was macht die Politik? Schafft sie etwa Fakten, damit die Geschädigten mit einem einfachen oder eingeschriebenen Brief die Nennung der Buchquelle verlangen können? Wo hat der Anbieter der gebrauchten Bücher das jeweilige Buch her? Wer hat es ihnen geliefert? Ich sage persönlich, NIEMAND, nach meiner bisherigen Erfahrung.

Ich suche ständig das Internet nach meinen Büchern ab. So schrieb ich hier in meinem Blog am 29. Mai 2015 bereits einmal einen Artikel über Raubkopien und wie ich es schaffte, meinen Roman „Traurige Gewissheit …oder ist alles nur ein böser Traum?“ von der Seite eines Shops, ähnlich wie Amazon, in Australien und Neuseeland gelöscht zu bekommen. Offenbar sind dort die Staatsanwaltschaften nicht so zimperlich, denn alleine meine Androhung, sie anzuzeigen, zeigte rasche Wirkung. Und hierzulande??? Im Eldorado der Kriminellen, würden sich die Leute totlachen und es würde zu einer Mammutaufgabe werden, alle zu verfolgen.

Aber ich frage mich, WIESO die Buchbranche es einfach geschehen lässt. Wieso tut man sich nicht zusammen und attackiert gemeinsam diese Betrüger. Gemeinsam wäre man stark, als Einzelkämpfer in Deutschland steht man allenfalls im strömenden Regen.

Caren Anne Poe

Sieben Polizeibeamte stürmten unsere Wohnung, morgens um 3 Uhr !

Öffnen Sie sofort die Tür, hier spricht die Polizei. 

Wenn Sie nicht sofort öffnen, zwingen Sie uns, die Tür gewaltsam zu öffnen

Leseprobe aus meinem Roman:

 „Traurige Gewissheit ….oder ist alles nur ein böser Traum?“

Als es nun so heftig an der Tür pochte und das auch noch mitten in der Nacht, überfiel sie beide echte Panik. Kurz nach Roberts Taxiaktionen, hatten sie sämtliche Taxizentralen Münchens darüber informiert, was Fakt war, ihnen die Situation erklärt und sie gebeten, niemals mehr Taxis an ihre Adresse und Namen zu entsenden. Doch das Klingeln hörte nicht auf. Nun hämmerten auch noch Fäuste vehement gegen die Tür. Sie hörten, wie Türen der Nachbarn auf- und sofort wieder zugingen. Das bedeutete sicherlich nichts Positives, soviel war klar. Es verunsicherte beide noch mehr.

„Scheiße, ich glaub jetzt auch, dass Robert uns tatsächlich seine Schlägerfreunde vorbeigeschickt hat.“ Henning stand auf und wollte gerade das Telefon holen, um die Polizei zu rufen. Da ertönte plötzlich eine energische Männerstimme: „Öffnen Sie sofort die Tür, hier spricht die Polizei. Wenn Sie nicht sofort öffnen, zwingen Sie uns, die Tür gewaltsam zu öffnen“, vernahmen sie nun eine sehr lautstarke Aufforderung.

Morgens um drei Uhr in einem Betontreppenhaus, das prima jeden Schall durchs gesamte Gebäude schallen ließ. So schreckte man nicht nur die Bewohner ihres Gebäudeabschnitts unsanft des Nachts um drei Uhr hoch, sondern auch gleich die Leute aus dem angrenzenden Nachbargebäude. Was hatte das jetzt wieder zu bedeuten? Auf leisen Sohlen huschten sie zur Tür, um nun doch vorsichtig durch ihren Spion in der Haustür zu linsen.

Eines Nachts, es war drei Uhr in der Früh, läutete jemand penetrant an ihrer Haustür im dritten Stockwerk des Apartmenthauses, in dem sie wohnten, das sich gegenüber vom Münchner Olympiagelände befand.

„Mach bloß nicht auf“, flüsterte Henning. „Der Scheißkerl hat uns sicher wieder irgendein Taxi vorbeigeschickt.“

Henning hielt Anna am Arm fest, die sofort am Spion schauen wollte, wer morgens um drei Uhr Leute aus dem Bett läutete. Das bedeutete sicher nichts Gutes.

„Hoffentlich stehen nicht seine Schlägerfreunde vor der Tür. Wir sollten nachsehen. Sonst müssen wir sofort die Polizei rufen. Für diese Typen ist es sicherlich nur ein Kinderspiel, unsere Haustür aufzutreten.“

Anna hatte mehr Angst davor, nicht zu wissen, wer da vor der Tür stand, als umgekehrt. Robert rief ständig die Taxizentralen Münchens an und ließ ihnen Taxis schicken. Anfangs bezahlten sie aus Scham die Anfahrtskosten. Irgendwann hatten sie die Schnauze voll davon und erklärten den Taxifahrern, dass ein fristlos entlassener Mitarbeiter diese Aktionen gegen sie durchführe.

„Wir denken, sie sollten sich ihr Geld von ihm holen“ und übergaben jeweils den Taxifahrern seine Adresse, in der Hoffnung, dass sie ihm einmal auflauern würden. Das sie ihm endlich mal seine unverschämte Visage polieren würden.

Als es nun so heftig an der Tür pochte und das auch noch mitten in der Nacht, überfiel sie beide echte Panik. Kurz nach Roberts Taxiaktionen, hatten sie sämtliche Taxizentralen Münchens darüber informiert, was Fakt war, ihnen die Situation erklärt und sie gebeten, niemals mehr Taxis an ihre Adresse und Namen zu entsenden. Doch das Klingeln hörte nicht auf. Nun hämmerten auch noch Fäuste vehement gegen die Tür. Sie hörten, wie Türen der Nachbarn auf- und sofort wieder zugingen. Das bedeutete sicherlich nichts Positives, soviel war klar. Es verunsicherte beide noch mehr.

„Scheiße, ich glaub jetzt auch, dass Robert uns tatsächlich seine Schlägerfreunde vorbeigeschickt hat.“ Henning stand auf und wollte gerade das Telefon holen, um die Polizei zu rufen. Da ertönte plötzlich eine energische Männerstimme: „Öffnen Sie sofort die Tür, hier spricht die Polizei. Wenn Sie nicht sofort öffnen, zwingen Sie uns, die Tür gewaltsam zu öffnen“, vernahmen sie nun eine sehr lautstarke Aufforderung.

Morgens um drei Uhr in einem Betontreppenhaus, das prima jeden Schall durchs gesamte Gebäude schallen ließ. So schreckte man nicht nur die Bewohner ihres Gebäudeabschnitts unsanft des Nachts um drei Uhr hoch, sondern auch gleich die Leute aus dem angrenzenden Nachbargebäude. Was hatte das jetzt wieder zu bedeuten? Auf leisen Sohlen huschten sie zur Tür, um nun doch vorsichtig durch ihren Spion in der Haustür zu linsen.

Tatsächlich, dort standen vier schwerbewaffnete uniformierte Polizeibeamte, die den Eindruck vermittelten, als kämen sie von einem anderen Planeten und einige Herren in Zivil, die zwar nicht nach einer Schlägertruppe aussahen, denen man aber sicherlich auch nicht unbedingt in der Dunkelheit der Nacht begegnen wollte. Noch immer ängstlich, ja beinahe panisch, öffnete Anna vorsichtig einen Spalt die Tür, mit vorgelegter Kette natürlich. Ihr Blutdruck schien in dieser Sekunde in den Keller zu rauschen. Sie fürchtete, jeden Moment das Bewusstsein zu verlieren.

„Was wollen Sie hier mitten in der Nacht“, brachte sie zaghaft hervor.

„Öffnen Sie sofort die Tür oder Sie zwingen uns, die Tür aufzubrechen.“

Anna verstand zwar nur Bahnhof und dachte immer noch, dass es auch eine Verkleidung der Schlägertypen sein könnte. Eine Finte. Aber sie traute sich nicht, sich dem Befehl eines etwas älteren korpulenten, sichtlich schlecht gelaunten Kriminalbeamten zu widersetzen.

Doch kaum hatte sie die Kette entfernt, um die Tür vorsichtig zu öffnen, wurde sie im gleichen Moment sehr unsanft aufgestoßen. Anna wurde in ihre Garderobe geschleudert. Eine sieben Mann starke Truppe stürmte mit Maschinengewehren die Wohnung, wobei ein Beamter Anna brutal beiseite stieß, dann richtete ein anderer Beamter sein Gewehr auf sie beide.

Henning und Anna standen wie gelähmt zwischen ihren Mänteln und Schuhen. Zu dieser Zeit bewohnten sie eine Eigentumswohnung gegenüber vom Olympiapark. Die Wohnungen waren zwar recht großzügig gehalten, aber bestanden nur aus einem Schlafzimmer mit kleinem Ankleideflur, einem Bad, Wohnzimmer, einer schmalen Küche mit Essecke, sowie einem sehr schönen großen Balkon, mit Blick auf den Olympiapark. Aber alles wirklich sehr überschaubar, wenn man wen oder was suchte. Nachdem die Beamten alles aufgerissen und hinter jeden Vorhang und in jede nur erdenkliche Ecke geschaut hatten, erklärten sie sich endlich einmal.

„Tut uns leid, dass wir sie so überfallen haben, aber wir erhielten vor einer halben Stunde einen Anruf, dass sich der entführte Enkelsohn von John Paul Getty I. hier in der Wohnung aufhalten soll.“

John Paul Getty der III. wurde am 10. Juli 1973 in Rom entführt und die Entführer verlangten damals 17 Millionen US Dollar vom Großvater des Entführten. Der Großvater jedoch weigerte sich zu zahlen, da er eine inszenierte Entführung seines Enkels vermutete. Als man dem armen Siebzehnjährigen dann aber das rechte Ohr abschnitt und versprach, den Enkel notfalls stückweise in die Freiheit zu entlassen, falls Paul Getty´s Großpapa nicht zahlen würde, zahlte der Großvater schließlich knapp drei Millionen US Dollar als vielfacher Milliardär an die Entführer. Gut wenn man mit so einem Herzchen als Großvater gesegnet ist. Später stellte sich heraus, dass der arme entführte Enkel John Paul Getty der III. Italien in Wahrheit nie verlassen hatte.

Sich als Autor präsentieren – Netzwerke

Social Network heißt das Erfolgsrezept

Soziale Netzwerke nutzen, um Deine Leser auf dem Laufenden zu halten, um etwas über Dich selbst zu berichten, um Werbung zu machen. Dafür geeignet sind besonders Facebook und Twitter, sowie Pinterest und Instagram, aber auch YouTube bietet eine große Möglichkeit. Daran arbeite ich auch gerade. An einem kleinen Filmbeitrag, den ich bei YouTube platzieren werde. Erzähle deine Geschichten, berichte etwas über Deine Figuren und/oder neue Projekte. Aber auch kleine Gewinnspiele können einen Anreiz bieten, Dein Buch zu kaufen und zu bewerten. Lasse Dir was einfallen, was Deine Leser beflügelt, mitzumachen.

Wenn man sich allerdings ein Profil irgendwo anlegt und dann allenfalls mal alle paar Wochen reinschaut, kann man sich die Arbeit auch gleich sparen. Auch ein eigener Blog, wie der meine hier, bietet große Chancen, Leser auf Dich aufmerksam zu machen. Meine Seiten wurden von der Firma www.Easybay-web.de  kreiert, die sie auch betreuen und immer auf dem neuesten Stand halten. Natürlich nur internettechnisch. Für den Inhalt bin ich natürlich selbst verantwortlich.  Soziale Netzwerke sind extrem schnelllebig und sollten daher stets aktuell gehalten werden.

Und weil Bilder bekanntlich ja mehr als 1000 Worte sagen, kannst du mit Pinterest und Instagram Deine Leser mit interessanten Bildern erfreuen und sie somit ein bisschen an Deinem Autorenleben teilhaben lassen, sofern Du das möchtest. Die Menschen lieben es bekanntlich ja, auch mal hinter die Kulissen schauen zu können. Nicht umsonst erfreuen sich Biografien so großer Beliebtheit. Beispiele für Posts sind:

  • den Lesern Einblicke in Deine Lieblingsplätze zu geben, wo Du arbeitest oder Dich gerne aufhälst

  • Poste Bilder von deinen Lesungen, Auftritten und Veranstaltungen, sofern Du schon welche hattest

  • Erzähle Deinen Lesern ein wenig, was Deine Hobbies sind, welche Bücher Du gerne liest, Deine Lieblingsschauspieler

  • Du kannst auch Deine Leser an Deinen neuen Buchprojekten teilhaben lassen, ohne vorweg zuviel zu verraten

  • Erzähle Deinen Lesern, was Du gerne ißt, was Du am liebsten in Deiner Freizeit machst. Gebe Deinen Lesern das Gefühl, dich persönlich zu kennen.

IMG_8551

engl.-guests-hot-springs1

Blick-vom-Vulkan-Baru-Jutta

 

 

 

 

 

Ich werde in Kürze eine Lesung meiner Bücher bei YouTube veröffentlichen, dabei verschiedene Plätze wählen, wo ich lesen werde. Man kann auch einen kleinen lustigen Film aufbereiten. Lass Dir was Kreatives einfallen.

Eure Caren Anne Poe

Facebook-Beitrag an SPD + FDP + DIE LINKE + DIE GRÜNEN

Gefahr AFD ! – Hier mein Beitrag auf Facebook an die SPD, die FDP, Die Linke und Die Grünen.

M.E. RENTENBETRUG – durch den DM/Euroumtausch

Für mich war das ein großer Coup, ein gigantischer Betrug am Volk, als Millionen Rentner in die Armut getrieben wurden, unnötig, unnötig, aber mit Kalkül. Und das verschafft der AFD nun die Stimmen, die Euch allen verloren gehen werden. Die Rentner sind eine große Wählerschafft und werden immer mehr. Wer einmal zu DM-Zeit 1200 DM Rente hatte, konnte seine 400 DM Miete, seine 60 DM Nebenkosten, ca. 100 DM Auto, 30 DM Telefon pro Monat bezahlen, OHNE als Bettler herumlaufen zu müssen und hatte noch Geld zum Leben und URLAUB in der Tasche. Die Flüchtlingsfrage hat das Fass nur noch zum Überlaufen gebracht.

HEUTE aus 1200 DM wurden 600 Euro (Betrug, Raub, Diebstahl) Mieten statt 400 DM = 200 €, heute 400-600 €, Nebenkosten 100 € = 200 DM (alles aufgerundet), Telefon 50 € = 100 DM etc. etc. etc. Sogar ein Reisepass hat zur DM Zeit zum Schluss 38 DM gekostet, heute 80 Euro = knapp 160 DM. Irre, einfach nur noch irre. Alles hat sich preislich verdoppelt bis vervierfacht, doch die Renten wurden zwangshalbiert (Diebstahl), denn der Euro ist heute keinen Pfifferling mehr wert, als die DM in ihrer schwächsten Phase war. 1 € hat heute die Kaufkraft von 40 Pfennig. Somit habt IHR mit EURER Politik, die Armut in der westl. EU geschaffen und auch im reichsten Land der EU, Deutschland. Und da muss man sich nicht mehr wundern, wenn die Menschen von dieser Politik, diesen Politikern die Schnauze gestrichen voll haben. Wer heute nicht zu den Großverdienern zählt und das betrifft die Mehrheit aller Arbeitnehmer, wird einmal in die gleiche Lage kommen. Altersarmut. Und behinderte dürfen nichts ansparen. Alles über 2500 € wird ihnen von der Sozialhilfe (Hartz IV) asozialerweise abgezogen. Keine Altersvorsorge möglich. Asoziale Politik ist das.

Der Agrarminister tut alles für das Kapital der Industrie, aber NICHTS für die Gesundheit der Bürger. Nahles borniert und total abgehoben, verweigert jedes Interview zu ihrer a…… Politik. Schröder und Gazprom, Schröder und Peter Hartz (44 nachgewiesene Straftaten etc. etc.) Als Volk kann man da nur noch sagen, wer solche Freunde bzw. Politiker hat, braucht keine Feinde mehr. Herr Gabriel redet von Abrüstung und dann schüttelt er den Saudis die Hand und macht Rüstungsgeschäfte. Glaubt die SPD noch daran, dass das gesamte Volk nur noch aus Totaldeppen besteht?
Bezahlbarer Wohnraum für ALLE, auch junge Familien und das Rentenniveau muss entsprechend der Preisexplosionen seit Euroeinführung angepasst werden. Wer 1200 DM Rente hätte, MUSS heute 1200 € haben, um menschenwürdig OHNE betteln zu müssen, leben zu können.

Dieser Beitrag auf meiner Facebookseite hat viele Anhänger gefunden. Natürlich auch Leute, die der Meinung sind, Rentner stünde das nicht zu!! Da frage ich mich ab schon, wie jemand auf so einen schrägen Gedanken kommen kann. Die meisten Rentner haben Jahrzehnte in ALLE Kassen brav eingezahlt, unser damaliger Minister Norbert Blüm versprach allen Bürgern dieses Landes, die Renten seien sicher und JEDER könne einmal davon leben. Kleiner Scherzkeks. Aber ihn trifft keine Schuld. Er hatte nicht mit diesem Wahnsinn in den 70ziger Jahren rechnen können, den sich die Politiker der EU haben einfallen lassen. Auch in Frankreich und Spanien sehnen sich die Otto-Normalbürger nach ihrer alten Währung zurück.

Und warum? Weil sie ALLE damals wirklich von ihrer Rente leben konnten und heute arm sind, dank Euro. Das Argument, die Preise und Mieten wären auch mit der DM gestiegen, kann ich nicht gelten lassen. Denn wenn dem so ist, wären gleichzeitig auch die Rentenanpassungen zu Buche geschlagen. Solche Preisauswüchse hätte es NIE gegeben. Der Euro hat den Banken, den Politikern, den Großverdienern, den Unternehmen geholfen, aber nicht der Masse der Bürger. Und dieses Problem der Alterarmut wird sich fortsetzen, wenn nicht endlich die Renten 1 zu 1 DM/€ angeglichen werden, wie es die Preise taten.

Und die immer angepriesene Mietpreisbremse ist eine einzige Farce.

Caren Anne Poe

Autorin

 

Hackerangriffe – Sicherheitslücken bei Adobe Digital Edition

Wer noch mit einer alten Version von Adobe Digital Editions arbeitet, sollte ein Update herunterladen.

Die Software von Adobe, aber auch die Server sind aufgrund ihrer starken Verbreitung schon seit Jahren Angriffsziel von Hackern. Das betrifft die Adobe Digital Editions, die seit jeher anfällig für Hacker-Angriffe war.  Deshalb hat Adobe nun ein Sicherheitsupdate zur Verfügung gestellt, das diese Lücke schließen soll. Ich empfehle jedem, der damit arbeitet, so schnell als möglich dieses Update herunterzuladen und sich somit gegen Hackerangriffe zu schützen.  

Die Sicherheitslücke soll sämtliche aktuelle Versionen (PC, Mac, iOS, Android) von Adobe Digital Editions betreffen. Dadurch wird Angreifern die Ausführung von externem Codes auf dem Nutzer-PC ermöglicht, was unter anderem auch Adobe selbst als kritisch betrachtet. Somit stufen sie es selbst als die höchste Gefahrenstufe der vier Stufen ein.

Seit Dienstag, dem 8.3.2016 ist das Update auf Version 4.1  hier verfügbar und kann manuell heruntergeladen werden. Wer immer noch mit den älteren Versionen von Adobe Digital Editions arbeitet, sollte spätestens jetzt über ein Update nachdenken. Sicherheitsupdates gibt es auch für die Lese-Software Adobe Reader, sowie das Profi-Tool Adobe Acrobat.

Allerdings hat Adobe Digital Editions heute lange nicht mehr die ursprüngliche Bedeutung im Bereich der e-Book-Reader.  Für Kindle-Leser  hat das sowieso keine Bedeutung. Und bei den epub-Plattformen wie z.B. Tolino erfolgt eine Authorisierung des Adobe DRM meistens sowieso im Hintergrund. 

Doch gibt es immer noch Bereiche, wo Adobe Digital Editions bei einem legalen Transfer kopiergeschützter eBooks unabdingbar ist. Ob ein Kopierschutz immer von Nutzen ist, steht auf einem anderen Blatt.

Caren A. Poe

Ruin des örtlichen Buchhandels durch Buchläden von Amazon?

Schon vor einem Jahr war die Rede von eigenen Buchläden, die Amazon plane.

Auch auf der Buchmesse in Leipzig grassierte dieses Gerücht. Angeblich plane Amazon bis zu 400 eigene Buchläden. Unlängst schrieb der Spiegel einen interessanten Artikel darüber. In den USA wurden bereits viele alteingesessene Buchhändler durch Amazon ruiniert. Blüht das jetzt auch dem deutschen Buchhandel?

Mit Niedrigpreisen im Internet machte Amazon dem Buchhandel bereits das Leben sehr schwer. Nun plant der Konzern auch hierzulande dem Buchhandel massiv Konkurrenz zu machen. Laut dem Spiegelartikel ginge das aus den Äußerungen des Chefs eines der großen US-Betreiber von Einkaufszentren hervor.

Zitat: In einer Telefonkonferenz mit Analysten sagte Sandeep Mathrani vom Unternehmen General Growth Properties, Amazon wolle 300 bis 400 Buchläden eröffnen. Zitat Ende

In Seattle betreibt Amazon bereits einen Pilotladen.  Damit sammelt Amazon Erfahrungen im stationären Handel. Der Konzernchef Jeff Bezos kündigte bereits an, dass es sicher nicht bei diesem einen Laden bleiben werde. Da Amazon auch in andere Bereich eindringt, wird sich durch diesen Riesen viel ändern und wird zur echten Gefahr für Handwerker, Lieferdienste aller Art und sogar den Lebensmittelhandel. In München soll womöglich demnächst ein erstes Projekt starten.

Unsere Verlage, unsere Buchhandlungen saßen all die Jahre auf einem zu hohen Ross, haben uns Selfpublisherautoren nicht ernst genommen, nicht für würdig gehalten, mit unseren Büchern auf ihren Tischen präsent zu sein. Das wird sich eines Tages sicher auch in Deutschland rächen, wie es das bereits in den USA tat.

Unser örtlicher Buchhandel MUSS schleunigst beginnen, auf den Boden der Tatsachen zu gelangen. Sie können nicht länger die Selfpublisher Autoren meiden, als hätten sie eine ansteckende Krankheit. Es wird Zeit, es ist nicht mehr 5 vor 12 für den stationären Buchhandel, sondern 5 NACH 12. Je früher der örtliche Buchhandel das begreift, desto eher sichern sie sich diese Marktlücke, bevor sie wieder durch Amazon geschlossen wird.

Ich denke, es ist an der Zeit, dass sich Lesegruppen im örtlichen Buchhandel bilden, die sich auf Bücher der Selfpublisher konzentrieren und die Besten raussuchen, um den ausgesuchten Indie-Autoren ein Angebot zum Verkauf deren Bücher zu machen. Viele Autoren, wie auch ich, können dem örtlichen Buchhandel leicht 40% Rabatt anbieten. Doch bisher war der Buchhandel nicht daran interessiert. Aber Vorsicht, lieber Buchhandel. Amazon ist bereits auf dem Sprung.

MEINE BÜCHER

3-coverWerbung-Trilogie-1

1 2 3 6