Interessante Berichte und Artikel *meine eigenen Bücher*News

News

Rente mit 70 – Wahnsinn pur – Rente ist sicher, Witz des Jahres

Quelle. SWR

Rente mit 70 bringt nur Verteilungskampf. Die Rente ist sicher (Blüm)!! Es darf gelacht werden.  

Im Jahre 2030 wird voraussichtlich jeder 3. älter als 65 sein, während Bevölkerung schrumpft. 

Aber bringen mehr Kinder, die in Armut aufwachsen, in asozialen Verhältnissen, das MARODE veralterte Rentensystem in Schwung?

Ganz sicher nicht. Denn Kinder, die keinen Zugang zu vernünftiger Bildung erhalten, dank asozialer Politik, Kinder aus Hartz 4-Familien, werden später aller Wahrscheinlichkeit nach, auch Hartz 4 beziehen. Werden eben NICHT in die Rentenkassen und Sozialkassen, wie wir, noch in die Steuerkassen zur Steuerverschwendung einzahlen. Darum bringt meines Erachtens der Aufruf, produziert mehr Kinder, das Gegenteil von dem, was erreicht werden soll. Unsere Sozialkassen werden bereits millionenfach von ausländischen Mitbürgern, die sich weder unterordnen, noch anpassen wollen, die nicht unsere Sprache sprechen, noch sprechen wollen, die unsere Werte mit Füßen treten, ausgeraubt, während deutsche Rentner Flaschen sammeln, mit achtzig noch arbeiten müssen, weil die Rente nicht reicht. Weil man eben NICHT mehr von seiner asozialen Rente leben kann, dank Halbierung durch Euro – für mich BETRUG am Bürger.

Denn wie sollte eine Rente reichen, wenn sie erst von den verantwortungslosen Politikern durch einen falschen Umtauschkurs um 50 % IHRER ehrlich verdienten Rente betrogen wurden und nun dankbar sein sollen, wenn sie lächerliche 3 % mehr Rente erhalten. Das ist dermaßen perfide und unverschämt von unseren Politikern, eine derartige FARCE, eine abartige Strategie, sich das Volk gefügig zu machen. Denn wer arm ist, hat keine Kraft mehr zu Kämpfen, für SEINE RECHTE zu kämpfen, die ihm eigentlich per Gesetz garantiert sind. Und JEDE lächerliche Rentenerhöhung wird von Grundsicherung wieder abgezogen. Also NICHTS mit Rentenerhöhung. LUG UND BETRUG am Bürger, wo man hinschaut!!!!!!!!

Grundrechte der Deutschen Artikel 1 = Schutz der Menschenwürde  – Grundrecht auf Gewährleistung eines menschenwürdigen Existenzminimums alternativ: Grundrecht auf Sicherung eines Existenzminimums, Grundrecht auf Existenzsicherung soziales Grundrecht auf ein menschenwürdiges Existenz- und Teilhabeminimum.

Ich sehe diese Grundrechte an allen Ecken missachtet und gebrochen. Die tausenden von Tafeln, Deutschen, die nach einem arbeitsreichen Leben auf der Strasse leben müssen, weil Wuchermieten weder durch die viel zu geringe (Euroverfall) Grundsicherung getragen wird, noch selbst erbracht werden können, dank einer total verfehlten Sozialpolitik, die ich persönlich immer gerne als absolute Asozialpolitik bezeichne. Und UNSERE Politiker, die sich nicht einmal schämen, das Wort Gerechtigkeit und Soziales in den Mund zu nehmen, haben bereits zu SPD Zeiten begonnen, hunderttausende von erschwinglichen Sozialwohnungen an Immobilienhaie zu verscherbeln. VETTERNWIRTSCHAFT – KORRUPTION????

Wer immer noch diese Parteien, die uns zahlenlose Probleme einbrachten, die Massentierhaltung befürworten, die Bauern ihre Jauche zum vergiften auf die Felder in unkontrollierten Mengen ausbringen lassen, die Pharmakonzerne pudern, damit Deutsche im Vergleich weltweit, die HÖCHSTEN Preise für Medikamente zahlen müssen, eine Verkehrspolitik, die nur Amigos mehr Geld in die Kasse spült, aber Bürger schädigt und gesundheitlich ruiniert, eine Justiz, die die Kleinen ständig hart bestraft, aber die wahren Gangster freilaufen lässt, eine grenzenlose Selbstbedienung unserer Politiker und so weiter, und so weiter, und so weiter.

Made in Germany war mal eine Marke, auf die wir alle stolz waren. Heute wird das deutsche Know How wie beim  Ramschverkauf an Asien ausverkauft, ohne Rücksicht auf Verluste, ohne jegliche Weitsicht! Waffen werden OHNE jegliche Skrupel an kriegerische Staaten (gesetzwidrig) geliefert, an Saudis, die Völkermorde damit begehen. Kann man etwa solche Politiker noch ernst nehmen, überhaupt noch wählen. Ich sage klar NEIN, geht gar nicht mehr. Leute wacht endlich auf. Deutschland BRAUCHT DRINGEND NEUE POLITIKER!

 

 

 

PlusMinus – wie Ärzte Hilfe bei Krebspatienten verweigern

ARD-plusminus zeigte am 16.8.2017, wie Methadon gegen Krebs helfen, Leben verlängern kann und Ärzte Hilfe verweigern. SKANDAL !

Methadon kostet Peanuts im Gegensatz zu den exorbitanten Kosten von 25.000 € für eine Chemotherapie. Doch warum verweigern Ärzte Methadon?     Wer bezahlt sie dafür?                     

Bildquelle: Mitteldeutscher Rundfunk

Wer diesen Bericht noch nicht gesehen hat, sollte es schleunigst nachholen. Jährlich erkranken zirka 500.000 Menschen an Krebs, NUR in Deutschland. Weltweit etwa 14 Millionen Menschen. Alleine etwa 30.000 bis 40.000 erkranken an Darmkrebs in Deutschland. Etwa 3000 bis 4000 sterben an Hautkrebs jährlich. An Brustkrebs sterben etwa 18.000 Frauen JÄHRLICH. Zirka 43 Prozent der Frauen müssen mit einer Krebserkrankung rechnen.

Die Zahl der Krebserkrankten steigt stetig, weil wir durch die Industrien vergiftet werden. Vetternwirtschaft und unwillige Politiker (Vetternwirtschaft?) sorgen allenthalben dafür, dass wir immer mehr Giftstoffe zu uns nehmen MÜSSEN, dank weniger Kontrollen im Lebensmittelbereich, Massentierhaltung (Medikamente im Fleisch), durch giftige Abgase, dank autoindustriefreundlicher Politik (Vetternwirtschaft?), durch verseuchtes Grundwasser, dank einer laschen gesundheitsschädlichen Agrarpolitik (Vetternwirtschaft?), dank immer schlechter werdenden Gesundheitspolitik, kurz um, durch eine bürgerfeindliche Politik (Vetternwirtschaft?), die uns seit Jahrzehnten krank macht.   

Jeder vierte Deutsche stirbt heute an Krebs!!!!!!

PlusMinus führt uns einmal mehr vor Augen, wie viel heute Geld bedeutet und wie WENIG ein Menschenleben wert ist. Nicht genug, dass diese Politik die Rentner wie Penner behandelt, sie bewusst in die Armut schickt, sie zwingt, Deutschland den Rücken kehren zu MÜSSEN, weil sie hier nicht mehr leben, NUR noch gerade so eben überleben können, wie ebenfalls anschaulich in einer Doku von ARD am 19.8.2017 gezeigt wurde. 

BÜRGER DEUTSCHLANDS – wacht endlich auf!!!!!!! Wir brauchen nichts dringender, wie einen Wechsel der Politik!! Aber bitte weder SPD, die sind nicht besser wie die amtierenden Politiker, keine AFD, keine FDP. Bitten denkt bei der WAHL 2017 an die bürgerfeindliche Vetternwirtschaft, die uns seit Jahrzehnten im Würgegriff hält.

 

Haftbefehl „eindeutig rechtsmissbräuchlich“ Erdogans langer Arm

Sofortige Freilassung des deutsch/türkischen Schriftstellers Dogan Akhanli gefordert!

Er wurde von spanischer Polizei in seinem Haus in Granada offenbar rechtswidrig verhaftet!

WOHIN führt der Islamismus in der EU? Wie weit darf Erdogan gehen? Wie lange kann Erdogan noch sein Unwesen treiben? 

Es ist erschreckend, wie einige europäische Länder offensichtlich gerne den verlängerten Arm Erdogans spielen wollen. Sehr erschreckend. 

Zitat aus WAZ Artikel vom 19-08-2017

„Der türkischstämmige Schriftsteller Dogan Akhanli ist am Samstag auf Betreiben der Türkei in Spanien festgenommen worden. Sein deutscher Anwalt Ilias Uyar sagte dem „Kölner Stadt-Anzeiger“, dass die spanische Polizei Akhanli in seinem Urlaubsdomizil in Granada festgenommen habe. Gegen seinen Mandanten habe ein Dringlichkeitsvermerk der internationalen Polizeibehörde Interpol vorgelegen.“

Und noch mehr erschreckend ist die Tatsache, dass weder die deutsche Botschaft, noch sein Rechtsanwalt Zugang zu ihm bekommen haben. WAS beginnt in Spanien?

Wie kann ein europäisches Land, dass so unbeschreiblich viel Geld aus der EU erhält, sich so verhalten? Wenn es Polen und Ungarn machen, ist schlimm genug. ABER SPANIEN? Wie kann überhaupt ein europäisches Land einen europäischen Staatsbürger nur auf Betreiben eines offensichtlichen Despoten verhaften, ihn als Schriftsteller wie einen Schwerverbrecher behandeln? Was wird in Brüssel gegen diesen ungeheuerlichen Vorgang unternommen? Wie weit lässt man diesen Erdogan denn noch gehen?

Wann wird man Erdogan endlich einmal die rote Karte zeigen? Das ist m.E. lange schon überfällig. Urlauber sollten das Land in Zukunft zu 100% meiden, auch wenn man ihnen dort 4 Wochen All Inklusiv zum Nulltarif anbieten würde. Denn mit jedem Euro, der in die Türkei fließt, stärkt man diesem Mann seinen Rücken. Und DAS sollte niemand wollen. Mir tun selbstverständlich ALLE Geschäftsleute in der Türkei leid. Aber zu viele haben ihn gewählt. Die Zeche zahlen wie immer dann alle.

Zitat weiter aus WAZ Artikel vom 19-08-2017

„Der Grünen-Bundestagsabgeordnete Volker Beck bezeichnete den Haftbefehl als „eindeutig rechtsmissbräuchlich“. „Die Festnahme zeigt den Versuch Erdogans, seine Macht über die Grenzen seines Landes hinaus auszudehnen, seine Kritiker einzuschüchtern und weltweit gegen sie vorzugehen“, sagte er. „

Und recht hat er!    Erdogan ist m.E. mindestens so gefährlich wie Trump. Nur hier verstehe ich die EU überhaupt nicht mehr. Immer geht es offensichtlich NUR ums Geld. Um Geschäftemacherei einiger weniger, unter dem dann Tausende von Unschuldigen leiden müssen. Geld vernichtet immer wieder Moral, Anstand, Gerechtigkeit, Rücksicht, Fairness und eine vernünftige Politik für ALLE!!!!

Caren A. Poe

Dieselskandal und NULL Konsequenzen für die Kriminellen?

Quelle: SWR Stuttgart

Der Dieselskandal weitet sich aus. Wird WIEDER auf dem Rücken der unschuldigen gutgläubigen EHRLICHEN Bürger ausgetragen.

 Egal ob VW Vorstände und Eigentümer, Mercedes Vorstände, BMW Vorstände, ALLE gehören für mein Rechtsempfinden eingesperrt, aber zumindest enteignet, komplett. Ihr gesamtes Vermögen einziehen und zur Umrüstung mit AdBlue einsetzen. DAS wäre Gerechtigkeit!

Der Dieselskandal wird natürlich wie immer auf dem Rücken der Bürger enden. Die Reichen der Reichsten begehen kriminelle Taten und haften dann natürlich nicht persönlich, wenn sie erwischt werden, wie jeder normale Bürger es tun müsste. KEINE Konsequenz für Milliarden Schäden.

Und was macht Dobrindt und Hendricks wirklich? Nur viel bla bla, ohne wirklich zu handeln. Und warum wohl? Bald sind Wahlen. WANN begreifen die Bürger endlich, WER sie wirklich regiert?

Marionetten der Industrie? Marionetten der Banken? Marionetten der Mafia? Benötigen wir eine Regierung, die m.E. immer NUR jeden Schaden, egal welchen, vom Konto der Bürger abzockt? Ganz sicher nicht. Gestern fiel ich fast von der Couch, als Claus Kleber in den ZDF Nachrichten ein aufgezeichnetes Interview mit einem angeblichen Experten abspulte. Ein angeblicher Fachmann im Bereich des Dieselskandals, der selbst Jahre auf der Gehaltsliste bei Mercedes stand. Warum erlauben die Medien, dass dieser sicher NICHT unabhängige Mann, ich glaube er hieß Dr. Koch, seinen Mist öffentlich verbreiten darf. Das das Update ausreichen würde.

Wie krank ist unser Land, unser System, unsere Regierung? Wie tief sind unsere heutigen Politiker gesunken, die sich m.E. scheinbar nur noch vor den Karren der Industrieganoven, Bankenganoven, Krankensystemganoven, Agrarganoven spannen lassen?

Sind unsere Politiker noch auf der Seite ihrer Wähler, die sie bezahlen, die ihnen ihr Luxusleben bezahlen? Sie aushalten?

LobbyControl leistet immer gute Recherche und deckt viele Schweinereien unserer Politiker auf, ABER kommt das beim Volk überhaupt an? Ich fürchte leider nicht, sonst würden die meisten wohl die etablierten nicht mehr wählen können. Und welchen Anteil an den falschen Infos haben unsere Medien heute? Sind sie noch unabhängig. Ich persönlich habe nicht mehr das Gefühl.

Eure 

Caren Anne Poe

 

Was für ein Wahldebakel für SPD, CDU, CSU & Die Linke

Man hätte es voraussehen können! 

Die Unzufriedenheit der Bürger nehmen unsere Politiker einfach nicht mehr wahr.

Man nennt das Realitätsverlust, was offensichtlich die meisten unserer Führungsspitzen in der Politik ereilt hat. Eine Krankheit, die um sich greift. Da können die Journalisten so viele Umfragen machen und sie den entsprechenden Parteivorsitzenden präsentieren, das pfeift offenbar immer nur durch deren Gehörgänge, wie eine steife Brise. Es bleibt aber leider so gut wie nichts davon hängen. Noch immer scheinen unsere etablierten Parteien den Ernst der Lage noch nicht begriffen zu haben, sonst würden sie das Ergebnis dieser Wahl nicht ständig schönreden wollen. Die wichtigsten Informationen, um es in Zukunft anders, aber vor allem besser machen zu können, verpuffen m.E. ständig im Nirwana.

Dabei wäre es so einfach, die Wählerstimmen zurückgewinnen zu können, wenn unsere Spitzenpolitiker den Aufschrei des Volkes nur endlich einmal wahrnehmen würden. Die Flüchtlingsfrage, denke ich, hat nur das Fass der Unzufriedenheit und der Ängste der Bürger zum Überlaufen gebracht. 

Die Politik der letzten 20 Jahre, war m.E. mehr oder minder eine reine Lobbypolitik/Vetternwirtschaft und ist sie m.E. immer noch. Der Agrarminister Christian Schmidt (Lobbypolitik) befürworte Pflanzengifte, die nachweislich krebsfördernd sind, wie das Glyphosat z.B., ignoriert mit einer unerträglichen Borniertheit und Skrupellosigkeit die Studien namhafter Institute, die eindeutig die Schädlichkeit von Glyphosat nachgewiesen haben. Sogar Kinderärzte schlagen Alarm.

Da will man unbedingt das TTIP über den Kopf der Bürger hinweg vorantreiben, obwohl es höchstwahrscheinlich dem Bürger WIEDER große Nachteile bringen wird, noch mehr ihre Gesundheit gefährden wird, Unternehmen ruinieren wird, unsere Äcker noch mehr versauen wird etc etc etc.

Aber das schert unsere Politiker einen feuchten Dreck. Was gehen uns die blöden Bürger an, wird sicher der eine oder andere Politiker denken oder sogar zu seinen Kollegen sagen. Sie machen, was sie wollen. Ständig. Seit 20 Jahren wird mit Fleiß Sozialabbau betrieben, die Armut in unserem Land, dem reichsten Land der EU, vorangetrieben. Sozialwohnungen wurden jahrelang von den Politikern an private Immobilienhaie verkauft, sie wurden privatisiert, wie vieles, was dem Bürger dann teuer zu stehen kam. Und die Rechte der Bürger blieben dabei auf der Strecke.

Nicht nur Jürgen Roth hat viele interessante Bücher über Deutschland geschrieben, wie das wahnsinnige Buch: Mafialand Deutschland, oder Der Deutschland Clan, oder Anklage unerwünscht, was Freunde von mir selbst erlebt haben, oder auch das irre Buch: Ermitteln verboten, genau das ist meinen Freunden passiert, die einen Strafantrag u.a auch gegen einen Exminister stellten, der dann innerhalb von nicht einmal 2 Monaten unter den Tisch fallen gelassen wurde. ERMITTELN VERBOTEN!

Aber wie man bei Jürgen Roth lesen kann, offenbar kein Einzelfall, eher gängige Machart, wenn es um einen von ihnen geht.

Ich schreibe seit längerem an diesem Wirtschaft/Politkrimi unter dem Arbeitstitel „Im Strudel des Kapitals“.  Leider zieht es sich in die Länge, weil ich dazu so viele Akten/Fakten wälzen muss. 

Doch dass sich das alles einmal, wenn auch zu lange geduldet, rächen wird, hätte jedem klar sein müssen. Schade finde ich nur, dass es Die Linke als Protestpartei leider nicht geschafft hat, die Wähler von sich zu überzeugen, denn sie haben die Misstände erkant und hätten sie reduzieren können. Aber irgendwie wollten die Wähler den etablierten Parteien mal so richtig eine reinwürgen, was man ihnen nicht verdenken kann. Man denke an die knapp 4 Millionen, man muss dich diese Zahl mal auf der Zunge zergehen lassen, um ihre Rente betrogenen Bürger. Halbe Rente durch DM / Euroumtausch (zwangsweise), die heute nicht mehr von den Peanuts, den man ihnen gelassen hat, leben können, da 1 Euro heute wieder die Kaufkraft/Wert 1 DM hat, und sogar noch geringer.

2,48 Millionen Bürger müssen einen zweiten oder dritten Job nehmen, um überhaupt überleben zu können, menschenwürdig überleben zu können. Und das im reichsten Land der EU, wo die Unternehmen exorbitante Gewinne einstreichen. Das ist ein Skandal der Extraklasse. Deutschland wird m. E. mehr und mehr zu einer echten Bananenrepublik. Worin unterscheiden wir uns denn noch?

Man hört nur noch Probleme, Probleme, Probleme. Unser Gesundheitssystem war einmal eines der Besten in der westl. EU, ist heute eines der Schlechtesten. Aber die Vorstände der gesetzlichen Krankenkassen zahlen sich selbst exorbitante Gehälter, von den Beiträgen der Leute, die immer mehr an Leistungen gestrichen bekommen. Das ist eine Politik, unglaublich. Kein Wunder mehr, dass die Bürger endlich protestieren, nur leider an der falschen Stelle, finde ich.

Hackerangriffe – Sicherheitslücken bei Adobe Digital Edition

Wer noch mit einer alten Version von Adobe Digital Editions arbeitet, sollte ein Update herunterladen.

Die Software von Adobe, aber auch die Server sind aufgrund ihrer starken Verbreitung schon seit Jahren Angriffsziel von Hackern. Das betrifft die Adobe Digital Editions, die seit jeher anfällig für Hacker-Angriffe war.  Deshalb hat Adobe nun ein Sicherheitsupdate zur Verfügung gestellt, das diese Lücke schließen soll. Ich empfehle jedem, der damit arbeitet, so schnell als möglich dieses Update herunterzuladen und sich somit gegen Hackerangriffe zu schützen.  

Die Sicherheitslücke soll sämtliche aktuelle Versionen (PC, Mac, iOS, Android) von Adobe Digital Editions betreffen. Dadurch wird Angreifern die Ausführung von externem Codes auf dem Nutzer-PC ermöglicht, was unter anderem auch Adobe selbst als kritisch betrachtet. Somit stufen sie es selbst als die höchste Gefahrenstufe der vier Stufen ein.

Seit Dienstag, dem 8.3.2016 ist das Update auf Version 4.1  hier verfügbar und kann manuell heruntergeladen werden. Wer immer noch mit den älteren Versionen von Adobe Digital Editions arbeitet, sollte spätestens jetzt über ein Update nachdenken. Sicherheitsupdates gibt es auch für die Lese-Software Adobe Reader, sowie das Profi-Tool Adobe Acrobat.

Allerdings hat Adobe Digital Editions heute lange nicht mehr die ursprüngliche Bedeutung im Bereich der e-Book-Reader.  Für Kindle-Leser  hat das sowieso keine Bedeutung. Und bei den epub-Plattformen wie z.B. Tolino erfolgt eine Authorisierung des Adobe DRM meistens sowieso im Hintergrund. 

Doch gibt es immer noch Bereiche, wo Adobe Digital Editions bei einem legalen Transfer kopiergeschützter eBooks unabdingbar ist. Ob ein Kopierschutz immer von Nutzen ist, steht auf einem anderen Blatt.

Caren A. Poe

Vorsicht Autorenausschreibungen

Eine Autorenausschreibung jagt die nächste. 

Aber Vorsicht, nicht jedes Angebot dient auch dem Autor selbst, der sein Manuskript in fremde Hände gibt. 

Millionen neuer Autoren wollen mit dem Bücherschreiben groß rauskommen oder ihren Lebensunterhalt verdienen.Einen Verleger zu finden ist und bleibt der Jackpot im Buchbereich. Ich hatte ja bereits letztes Jahr einmal über Plagiatsprobleme hier in meinem Blog geschrieben. Da hatte eine australische Firma, die ähnlich wie Amazon arbeitet, mein Buch zum dreifachen Preis angeboten, auf eigene Rechnung natürlich, behauptet, sie hätten die alleinigen Rechte an meinem Buch. Ich habe dann mit einer Anzeige bei den australischen Authorities gedroht, wenn mein Buch nicht sofort, unverzüglich von ihrer Verkaufsseite verschwindet. Eine Woche später war es gelöscht. 

Doch gehe ich persönlich davon aus, dass sicher Millionen von Büchern kopiert und in anderen Ländern auf eigene Rechnung vermarktet werden, ohne dass der Autor es merkt, ohne dass er auch nur einen Penny davon sieht. Im Grunde muss man seine Titel regelmäßig im Internet abfragen, um zu sehen, wer sein/e Werk/e anbietet und ob man davon profitiert. 

Ein anderes Problem, dass ich vermehrt sehe, ist, dass immer mehr andere Autoren, kleine Organisationen Autorenausschreibungen anbieten, mit dem Ziel, eventuell einen Preis zu gewinnen und/oder einen Verleger. Doch auch hier ist inzwischen Vorsicht geboten. Ich glaube nämlich, dass das die beste Möglichkeit ist, sich Ideen eines Buches und den Inhalt stehlen zu können. Ich persönlich nehme an keinen Ausschreibungen, die nicht von einem namhaften Verlag ausgerufen werden, mehr Teil. Ich habe da inzwischen ein sehr ungutes Gefühlt, zumal die Berichte von Plagiatsvorwürfen sich häufen.

Denn auch Autoren, denen es selbst an Ideen für ein gutes Buch fehlt, entwickeln derzeit eine enorme Kreativität, um an den Stoff anderer Autoren heranzukommen. Darum vermeide ich alles heute, was einem Plagiatsversuch Vorschub leisten könnte.

Und Vorsicht, wenn Sie als Autor den Stoff eines erfolgreichen Buches nehmen und ihn leicht verändert wiedergeben wollen, z.B. gerade historische Bücher sind derzeit ein Trend. Das kann ins Auge gehen, wenn Ihnen der Verlag auf die Schliche kommt.

Das Leben selbst schreibt die unglaublichsten Geschichten, dass es eigentlich niemandem an Stoff zum Schreiben mangeln sollte. Meine Bücher sind bis jetzt alles wahre Geschichten, die nur ich erzählen kann.

 Gesundheitsratgeber, Hundegeschichten, Roman

Meine bisherigen Bücher

Werbung-Trilogie-1

Meine erste Trilogie über das Leben des Thomas Perhagen

 

 

 

 

 

 

Eure

Caren Anne Poe

 

 

 

Druckkostenzuschussverlage – Finger weg

Besser selbst, als mit einem Druckkostenzuschussverlag

Darum, Finger weg von Druckkostenzuschussverlagen. Warum? Siehe Link des deutschen Autorenverbunds.

kürzlich stieß ich auf einen neuen Verlagsnamen „Paramon-Verlag“ in Frankfurt. Ich besuchte deren Webseite und fand keinen Hinweis auf Kostenzuschüsse. Deshalb fragte ich dort einmal nach, was für ein Verlag sie denn seien. Denn zwei Freunde von mir haben über solche Bezahlverlage ihre Bücher verlegt, einen Haufen Geld dafür bezahlt und verkaufen Minimalstückzahlen. Von dem, was sie einnehmen, könnten sie nicht einmal anständig zum Essen gehen. Darum heißt meine Devise seit Jahren: „Finger weg von Bezahlverlagen. 

Hier kurz der Schriftverkehr zum Nachlesen, wen es interessiert.

Sehr geehrte Frau Finnern,

haben Sie herzlichen Dank für die ausführliche Antwort. Ich hatte es eigentlich schon befürchtet. Um schnell meine Antwort zu diesem Thema zu nennen, hier ein Link http://www.deutscher-autorenverbund.de/Wissen/Druckkostenzuschuss/

Das ist auch meine Meinung. Ich kenne einige Leute, die daran geglaubt haben und viel weniger Bücher verkaufen, als ich. Viel weniger. Wenn ich so wenig verdienen würde mit meinen Büchern, hätte ich das Schreiben längst an den Nagel gehängt. Warum sollte jemand noch fleißig an einem Projekt arbeiten wollen, wenn er seinen Verdienst/Profit bereits in der Tasche hat? 

Aber wie pflegten in den 70zigern die Autohändler in München zu sagen: „Jeden Tag gehen 5 Dumme durchs Siegestor und nur einen davon brauche ich.“

In diesem Sinne, weiterhin viel Erfolg mit Ihrem Verlag. Einer geht immer durchs Siegestor.

Mit freundlichen Grüßen

Caren A. Poe

—–Ursprüngliche Nachricht—–

Von: Paramon-Verlag [mailto:info@paramon.de]

Gesendet: Sonntag, 14. Februar 2016 14:20

An: autor@caren-anne-poe.com

Betreff: Re: Buchprojekte

Sehr geehrte Frau Poe,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Self-Publishing bedeuted, dass der Autor zunächst immer in sein eigenes Werk investieren muss.

Self-Publishing hat den Nachteil, dass Risiko und Kosten beim Autor liegen, das lässt sich nicht wegdiskutieren. Dafür gibt es enorme Vorteile, die für viele Autoren überwiegen: Sie können selbst entscheiden, dass das Buch erscheint, Sie haben (zumindest bei uns) ein Mitspracherecht bei der Gestaltung (Sie geben die Druckfreigabe!) – und Sie verdienen enorm viel mehr als bei traditionellen Verlagen. Dort sind es etwa 3-6%, bei uns 25-35%.

Die Kosten lassen sich nicht pauschal angeben. Ein Kinderbuch mit wenigen Seiten hat einen anderen Aufwand als ein Fantasy-Thriller mit mehr als 1 Mio Zeichen und natürlich auch einen ganz anderen Aufwand im Marketing. Um Ihnen Preise anhand dieser beiden Beispiele zu nennen: Ein Kinderbuch kostet ab 1.100€, ein umfangreicher Fantasy-Roman ca. 5.500€ – darin inbegriffen sind Buchsatz, Coverlayout, Druck, Vertrieb und Werbung/PR (unser Schwerpunkt).  Es ist immer unser Ziel, gemeinsam mit unseren Autoren heraus zu finden, welche Lösung für Sie die beste ist. So sind die Kosten natürlich ganz maßgeblich auch davon abhängig, welche Leistungen Sie benötigen und welche man sich sparen kann.

Wenn Sie mögen, senden Sie uns doch gerne einmal Ihr Manuskript, dann prüfen wir es kostenfrei und unverbindlich – und dann haben Sie eine konkrete Zahl auf dem Tisch.

Es gibt oftmals auch die Möglichkeit einer Finanzierung.

Ich freue mich, von Ihnen zu hören!

Mit freundlichen Grüßen

Sabine Finnern

Autorenbetreuung   Paramon-Verlag

Korrespondenzbüro Frankfurt am Main

Messeturm – Friedrich-Ebert-Anlage 49 – 60308 Frankfurt Tel. 069/80 88 43 56 Paramon® ist eine Marke der Europäische Verlagsgesellschaften GmbH

Honorar für Self-Publisher geringer

ePubli zahlt seinen Autoren zukünftig weniger Honorar aus.

Die Verringerung der Auszahlungen beträgt etwa 20 Prozent.

Die Plattform ePubli für Self-Publisher zahlt seinen Autoren zukünftig weniger Honorar. In der Pressemitteilung des Anbieters versucht man es ein wenig zu verklausulieren, in dem nicht von einer Herabsetzung der eBook-Honorare spricht, sondern von einer Umstellung ihres Honorarmodells. Zukünftig erhält der Autor statt der bisher 60 Prozent vom Netto-Verkaufspreis, nun 70 Prozent vom Netto-Erlös. Damit wird praktisch eine Verringerung der Auszahlungen um etwa 20 Prozent erzielt.  Kostet ein eBook zum Beispiel 2,99 Euro, so erhält der Autor ab diesem Jahr statt 1,50 Euro nur noch 1,17 Euro.

Der Grund könnte sein, dass ePubli und Neobooks seit einiger Zeit beide zur Holtzbrinck-Verlagsgruppe gehören. Somit könnte ePubli  in Zukunft wahrscheinlich eher auf das Print-on-Demand-Geschäft geschoben werden, während Neobooks weiterhin im eBook-Bereich aktiver sein wird. Die Honorarumstellung dürfte ePubli weniger attraktiv als Distributor machen.  

Alle wollen immer mehr von der Arbeit der Autoren profitieren. Auch bei Amazon habe ich festgestellt, dass die Druckkosten erheblich angehoben wurden und eigentlich kaum noch etwas für den Autor übrig bleibt, wenn man das gedruckte Buch dort verkauft. Aber leider ist Amazon der größte Distributor am Markt für Selbstverleger. Und immer mehr Menschen kaufen bei Amazon. Wie auch in anderen Branchen, ist der Hersteller der am schlechtesten Bezahlte. Wenn der Buchhandel endlich aufwachen würde, könnte sich das ändern.

 

Self-Publishing News 2016 – Der Buchhandel – Der Markt

Was tut sich neues am Self-Publisher Markt?

Wie reagiert der Buchhandel auf die Self-Publisher – bewegen sie sich in Richtung Akzeptanz?

Die Self-Publishergemeinde wächst unaufhaltsam. Das Self-Publishing ist auf dem besten Weg, diesen starren und althergebrachten Buchhandel zu revolutionieren. Man schätzt die Autorengruppe der Self-Publisher inzwischen auf 80.000 bis 100.000. Nicht gerade wenig. Die meisten davon sind fleißige Schreiber und veröffentlichen in einem Jahr bis zu 5 Bücher. Eine recht ordentliche Leistung. Diese Gruppe der Schreiberlinge ist exorbitant am wachsen. Ich zähle auch dazu und schaffe 3 bis 4 Bücher pro Jahr. Aber nur, weil viele meiner Manuskripte bereits als Konzeption seit Jahren in der Schublade liegen und jetzt nur noch ins Reine gebracht werde müssen. Das Konstrukt einer Idee existiert bereits. 

Man darf aber nicht vergessen, dass das Selbstverlegen eine Menge Know-how voraussetzt, denn diese Bücher sind, wie alles auf der Welt, was im Wettbewerb mit anderen steht, keine Selbstläufer. Man muss sich sein Wissen sehr hart erarbeiten, sich durch unendlich viele Angebote, wie den Self-Publishing-Day, oder andere Buchworksops scrollen, viel lesen, was sehr viel Zeit kostet und sich immer weiter fortbilden.

Im Grund muss ein Selfpublisher, der erfolgreich sein will, nicht nur sein eigener Verleger sein, er ist auch gleichzeitig Marketingleiter, Produktmanager, Lektor, Covergestalter, also ein Kreativer, ein Vertriebsleiter, PR-Agent und einiges mehr. Darum ist es um so unverständlicher, wieso sich der Buchhandel so lange gegen die Selfpublisher werte und teilweise immer noch tut. Aber das wird sich ändern, ändern müssen, will der örtliche Buchhandel nicht komplett untergehen. Amazon hat in Amerika den Buchhandel kräftig aufgemischt und mehr als 50% des Buchmarktes geschluckt. Die deutschen Buchhändler täten gut daran, ihre Leserschaft nicht zu unterschätzen.

Cover 1Im vergangenen Jahr konnte ich 4 Bücher auf den Weg bringen. Mein 1. Werk war der Roman nach einer wahren Begebenheit: „Traurige Gewissheit … oder ist alles nur ein böser Traum“.

 

 

Mein 2. Werk habe ich aus eigener Erfahrung heraus schreiben können, heißt: „Polyarthritis Good Bye“.

 

 

 

 

 

Werbung-Trilogie-1Mein 3. Werk war der erste Band einer Trilogie: „Nur wahre Engel leben ewig“, mit dem 4. Werk, dem zweiten Band: „Country of Utopia“. Inzwischen ist auch Band drei der Trilogie fertig und auf dem Buchmarkt: „Abschied“. 

 

 

 

chicco-2 KopieIm Januar habe ich nun eine Buchneuerscheinung, eine Tiergeschichte über einen kleinen Hund, namens Chicco, der von seinen Leuten auf der Autobahn ausgesetzt wird und nun spannende und gefährliche Abenteuer erlebt, fertiggestellt und veröffentlicht. „Chiccos abenteuerliche Reise“ ist eine Tiergeschichte für groß und klein.