Interessante Berichte und Artikel *meine eigenen Bücher*News

Ratgeber

Leichte Kost im Buchbereich – Ratgeber gehen immer

Im vergangenen Jahr beendete der Buchmarkt mit leichtem Minus das Jahr 2015

Das neue Medium eBooks nimmt jährlich zu

Honorar für Self-Publisher geringer

ePubli zahlt seinen Autoren zukünftig weniger Honorar aus.

Die Verringerung der Auszahlungen beträgt etwa 20 Prozent.

Die Plattform ePubli für Self-Publisher zahlt seinen Autoren zukünftig weniger Honorar. In der Pressemitteilung des Anbieters versucht man es ein wenig zu verklausulieren, in dem nicht von einer Herabsetzung der eBook-Honorare spricht, sondern von einer Umstellung ihres Honorarmodells. Zukünftig erhält der Autor statt der bisher 60 Prozent vom Netto-Verkaufspreis, nun 70 Prozent vom Netto-Erlös. Damit wird praktisch eine Verringerung der Auszahlungen um etwa 20 Prozent erzielt.  Kostet ein eBook zum Beispiel 2,99 Euro, so erhält der Autor ab diesem Jahr statt 1,50 Euro nur noch 1,17 Euro.

Der Grund könnte sein, dass ePubli und Neobooks seit einiger Zeit beide zur Holtzbrinck-Verlagsgruppe gehören. Somit könnte ePubli  in Zukunft wahrscheinlich eher auf das Print-on-Demand-Geschäft geschoben werden, während Neobooks weiterhin im eBook-Bereich aktiver sein wird. Die Honorarumstellung dürfte ePubli weniger attraktiv als Distributor machen.  

Alle wollen immer mehr von der Arbeit der Autoren profitieren. Auch bei Amazon habe ich festgestellt, dass die Druckkosten erheblich angehoben wurden und eigentlich kaum noch etwas für den Autor übrig bleibt, wenn man das gedruckte Buch dort verkauft. Aber leider ist Amazon der größte Distributor am Markt für Selbstverleger. Und immer mehr Menschen kaufen bei Amazon. Wie auch in anderen Branchen, ist der Hersteller der am schlechtesten Bezahlte. Wenn der Buchhandel endlich aufwachen würde, könnte sich das ändern.

 

Self-Publishing News 2016 – Der Buchhandel – Der Markt

Was tut sich neues am Self-Publisher Markt?

Wie reagiert der Buchhandel auf die Self-Publisher – bewegen sie sich in Richtung Akzeptanz?

Die Self-Publishergemeinde wächst unaufhaltsam. Das Self-Publishing ist auf dem besten Weg, diesen starren und althergebrachten Buchhandel zu revolutionieren. Man schätzt die Autorengruppe der Self-Publisher inzwischen auf 80.000 bis 100.000. Nicht gerade wenig. Die meisten davon sind fleißige Schreiber und veröffentlichen in einem Jahr bis zu 5 Bücher. Eine recht ordentliche Leistung. Diese Gruppe der Schreiberlinge ist exorbitant am wachsen. Ich zähle auch dazu und schaffe 3 bis 4 Bücher pro Jahr. Aber nur, weil viele meiner Manuskripte bereits als Konzeption seit Jahren in der Schublade liegen und jetzt nur noch ins Reine gebracht werde müssen. Das Konstrukt einer Idee existiert bereits. 

Man darf aber nicht vergessen, dass das Selbstverlegen eine Menge Know-how voraussetzt, denn diese Bücher sind, wie alles auf der Welt, was im Wettbewerb mit anderen steht, keine Selbstläufer. Man muss sich sein Wissen sehr hart erarbeiten, sich durch unendlich viele Angebote, wie den Self-Publishing-Day, oder andere Buchworksops scrollen, viel lesen, was sehr viel Zeit kostet und sich immer weiter fortbilden.

Im Grund muss ein Selfpublisher, der erfolgreich sein will, nicht nur sein eigener Verleger sein, er ist auch gleichzeitig Marketingleiter, Produktmanager, Lektor, Covergestalter, also ein Kreativer, ein Vertriebsleiter, PR-Agent und einiges mehr. Darum ist es um so unverständlicher, wieso sich der Buchhandel so lange gegen die Selfpublisher werte und teilweise immer noch tut. Aber das wird sich ändern, ändern müssen, will der örtliche Buchhandel nicht komplett untergehen. Amazon hat in Amerika den Buchhandel kräftig aufgemischt und mehr als 50% des Buchmarktes geschluckt. Die deutschen Buchhändler täten gut daran, ihre Leserschaft nicht zu unterschätzen.

Cover 1Im vergangenen Jahr konnte ich 4 Bücher auf den Weg bringen. Mein 1. Werk war der Roman nach einer wahren Begebenheit: „Traurige Gewissheit … oder ist alles nur ein böser Traum“.

 

 

Mein 2. Werk habe ich aus eigener Erfahrung heraus schreiben können, heißt: „Polyarthritis Good Bye“.

 

 

 

 

 

Werbung-Trilogie-1Mein 3. Werk war der erste Band einer Trilogie: „Nur wahre Engel leben ewig“, mit dem 4. Werk, dem zweiten Band: „Country of Utopia“. Inzwischen ist auch Band drei der Trilogie fertig und auf dem Buchmarkt: „Abschied“. 

 

 

 

chicco-2 KopieIm Januar habe ich nun eine Buchneuerscheinung, eine Tiergeschichte über einen kleinen Hund, namens Chicco, der von seinen Leuten auf der Autobahn ausgesetzt wird und nun spannende und gefährliche Abenteuer erlebt, fertiggestellt und veröffentlicht. „Chiccos abenteuerliche Reise“ ist eine Tiergeschichte für groß und klein.

Bravo Random House – Rausschmiss Skandal-Autor

Random House distanziert sich von seinem Autor Akif Pirincci

Akif Pirincci soll Hassreden bei einer Pegida-Veranstaltung vom Stapel gelassen haben.

Es heißt, Random House distanziere sich von einem ihrer Autoren, dem Katzenkrimi-Autor Akif Pirincci, der am Montag in Dresden eine Hass-Rede auf der Pegida Veranstaltung gehalten habe. Sie stoppten die Auslieferung älterer Pirincci Titel und kündigten das Vertragsverhältnis. Auch die Verlage Diana, Goldmann und Heyne distanzieren sich von diesem Autor. Random House bestätigte noch einmal, dass der Schutz der Demokratie und die Menschenrechte ein zentraler Bestandteil ihres verlegerischen Schaffens sei. Man werde in Zukunft keine Bücher dieses Autors mehr anbieten. Bravo!!! Leider hatte der Autor aber bei Edition Sonderwege und beim Kopp Verlag Unterschlupf gefunden. Ob sich diese Verlage damit einen Gefallen tun? Allerdings teilte lt. einer dpa-Meldung gestern Edition Sonderwege mit, dass man sich offenbar bereits im Vorfeld seiner Hass-Rede von diesem Autor getrennt habe und nun nach diesen Äußerungen die Trennung noch weniger bedaure. Gut, dass Verlage solchen Leuten nicht auch noch eine Geldquelle bieten.

Caren Anne Poe

Autorin

Twentysix-Random House – Neue Chance für Selpublisher?

Random House springt auf Zug der Selfpublisher auf

Twentysix heißt die neue Plattform für Self-Publisher, mit der Random House in dieses Marktsegment einsteigt.

Im boersenblatt – Portal der Buchbranche, fand ich einen interessanten Artikel für uns Selfpublisher. Random House springt nun auch auf den Zug der Plattformen für Selfpublisher auf. Wird damit zum Konkurrenten für Neobooks, Xinxii, Amazon & Co. Der Start des Selfpublisher-Portals „Twentysix“ war am 14. Oktober 2015 gestartet. Es soll eine Kooperation zwischen der Verlagsgruppe Random House und BoD (Books on Demand) sein. Mit dieser neuen Plattform soll sich die Chance für uns Selfpublisher erhöhen, eventuell von der Verlagsgruppe Random House entdeckt zu werden. Naja, warten wir das mal ab. Dieses Versprechen kenne ich von Neobooks seit knapp 3 Jahren. Bisher wurden meine vier Bücher nicht einmal zur Kenntnis genommen. Uns Selfpublishern macht man den Mund wässrig mit dem Versprechen, dass die Lektoren der Verlagsgruppe die Aktivitäten der Selfpublisher auf der Plattform verfolgen, um somit potenzielle neue Sterne am Autorenhimmel zu entdecken. Und natürlich gibt es auch hier eine Jury aus Lektoren, Marketing- und Vertriebsservices, die regelmäßig Nominierungen für ein exklusives Autoren-Coaching, für einen exklusiven Verlagsservice, die Produktion von Buchtrailern oder andere Werbemaßnahmen vergeben. Das Ziel sei die Förderung aufstrebender Autoren. Zitat: „Unsere Lektoratskollegen freuen sich auf die Möglichkeit, bei Twentysix zukünftig noch zielgerichteter nach neuen Autorentalenten Ausschau zu halten, um diese im Idealfall für das eigene Verlagsprogramm gewinnen zu können“, so Matthias Aichele, Leiter Unternehmensentwicklung der Verlagsgruppe Random House. Nach der Startphase will man weitere Serviceangebote rund um die Erstellung, die Gestaltung und Vermarktung der Titel anbieten. Eine wirklich gute Idee, finde ich. Gerd Robertz, Sprecher der Geschäftsführung von BoD meint dazu, das Twentysix das ideale Angebot für Selfpublisher biete, die an einer Anbindung an einen Verlag interessiert seien. Ich werde es ausprobieren. Ich bin mal gespannt, was bei ihnen anders läuft, als bei Neobooks. Caren Anne Poe – Autorin  

VORSICHT vor Raubkopien gedruckter Bücher

SELFPUBLISHER AUTOREN aufgepasst!!!!! Verkaufsseiten kontrollieren!

Ab und zu kontrolliere ich alle Shopseiten, wo meine eBooks angeboten werden und immer wieder finde ich Hinweise, dass meine Bücher von Firmen als gedruckte Ausgaben angeboten werden, sie kassieren offensichtlich das Geld komplett selbst ein, bezahlen, wie es aussieht, nicht die Autoren für ihr eigenes Werk. Darum habe ich bei Amazon auch nicht mehr das Expanded Distribution gewählt, weil ich feststellte, dass mein Roman: Traurige Gewissheit …oder ist alles nur ein böser Traum?  von einer australischen Firma auf eigene Rechnung als Raubkopie angeboten wurde. Die waren sogar so unverschämt, dass sie auf ihrer Webseite behaupteten, die alleinige Rechte zu besitzen.

Ich habe ihnen dann geschrieben, dass, wenn mein Buch nicht unverzüglich von ihrer Seite verschwindet, ich einen Claim (Anzeige) bei den Authorities in Australien und allen Ländern, wo sie mein Buch als Raubkopie vertreiben, erstatten werde. Eine Woche später war mein Buch dort gelöscht. Ich möchte nicht wissen, wie viele Raubkopien von Selfpublishern, die es gar nicht merken, weltweit verkauft werden und viel Geld damit verdient wird, OHNE das der Autor auch nur eine Penny sieht. Nun sehe ich bei Hugendubel auf der Seite mein Ratgeber „Polyarthritis Good Bye“ als angeblich gebrauchtes Buch angeboten, was nicht sein kann. Denn selbst, wenn diese Leute bei Amazon das Buch zuvor gekauft hätten, was 15,90 € kostet, plus Transportkosten, könnten sie es kaum für 15,55 € anbieten, außer sie drucken es unerlaubt nach.

Sollte sich herausstellen, dass diese Firma unerlaubt nachdruckt, werde ich Anzeige erstatten. Hier unten das Angebot dieser Firma. WER kennt diese Firma? Die Firma firmiert unter Happy-Book GmbH, und bietet über den Hugendubel-Marktplatz durch Booklooker.de an. Ich habe mich sofort mit Hugendubel in Verbindung gesetzt und man empfahl mir, so zu tun, als würde ich das Buch kaufen wollen, um an deren Bankdaten zu kommen. Das tat ich unverzüglich, doch als ich die Bestellung abschließen wollte, poppte plötzlich ein Fenster in rot auf, das der gewünschte Artikel zwischenzeitlich gelöscht worden sei. Das ging ja schnell. VORSICHT!!  Selfpublisher sollten regelmäßig den Markt durchforsten, schauen, wer seine gedruckten Bücher anbietet und verkauft. Es kann ja nur über Amazon, Buchhandlungen (hier nur durch den Großhandel oder selbst) oder über einen selbst verkauft werden, wenn man keine anderen Absprachen getroffen hat. Hier das Angebot, was zwischenzeitlich gelöscht wurde.

Polyarthritis Good Bye

Dieser Ratgeber, der von einer Betroffenen geschrieben wurde, klärt über die alternativen Behandlungs- und Medikationsmöglichkeiten auf, informiert aber auch fundiert und ausführlich über die neuesten Möglichkeiten der Diagnoseverfahren, der konventionellen Behandlungsmethoden, sowie der heutigen neuen Medikamente gegen Polyarthritis, Arthose und andere Rheumaerkrankungen.

Produktinformation

  • Abmessung: 130mm x 203.2mm
  • Gewicht: 303g
  • ISBN-13: 9783000463877

Ein Marktplatz-Angebot für „Polyarthritis Good Bye“ für EUR 15,55

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating
gebraucht; sehr gut15,550,00Selbstabholung und Barzahlung, PayPal, BanküberweisungHappy-Book GmbH99,7%

Was tun gegen Arthritis-Polyarthritis? Immuntherapien?

Neue Immuntherapien

versprechen große zukünftige Erfolge in der Behandlung von Krebs- MS, Leukämie, wie auch bei den Autoimmunerkrankungen. Die Mediziner arbeiten schon lange an der Erforschung von Methoden, das körpereigene Immunsystem im Kampf gegen Krebszellen und andere Krankheiten einzusetzen. Denn das Immunsystem könne manche Tumorarten besser erkennen, als andere, berichtete Dr. Jäger des Deutschen Krebsforschungszentrums in Heidelberg (DKFZ). Insbesondere für Patienten mit dem schwarzen Hautkrebs würden derzeit spezielle immunologische Therapien entwickelt. Ein junger Patient mit Lungenkrebs im fortgeschrittenen Stadium, eigentlich nicht mehr als heilbar eingestuft, konnte nach einer langen Odyssee letztendlich seit Juni 2014 an einer Studie mit immunologischer Therapie im Heidelberger Krebszentrum teilnehmen. Heute geht es ihm wieder gut.
Bei anderen Krebsarten, wie Dickdarmkrebs oder Bauchspeicheldrüsenkrebs war man hingegen bisher weniger erfolgreich bei der Therapie mit dem körpereigenen Immunsystem. Doch es wird zurzeit weltweit an immunologischen Therapien geforscht. Die erste wissenschaftliche Top Entdeckung im Bereich der Immuntherapie, wurde nach Einschätzung des Fachmagazins „Science“ im Jahre 2013 gemacht. Bei Lungenkrebs und Hautkrebs sind heute schon beachtliche Erfolge mit der Immuntherapie zu erzielen. Leider stehen derzeit noch nicht allen Patienten diese Möglichkeiten zur Verfügung. Aber wie können wir selbst unser Immunsystem unterstützen?

Doch immer mehr Erfolge werden weltweit bereits mit der Manipulation des eigenen Immunsystems erzielt.
http://www.amazon.de/Polyarthritis-Good-Bye-andere-Ratgeber/dp/3000463879/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1421865449&sr=1-1&keywords=Polyarthritis+Good+bye 

Vitamine-350

Pressemitteilung heute versendet

Buch-Cover

Buch-Neuerscheinung – Gesundheitsratgeber Polyarthritis Good Bye

Wieso kann man an Rheumatoider Arthritis sterben? Was hat unser Mikroorganismus mit Polyarthritis zu tun? Warum erkranken immer mehr Menschen in unseren Breiten an dieser Krankheit?

Mit diesem Ratgeber will die Autorin Caren Anne Poe, selbst Polyarthritis-Patientin, die Geheimnisse ihrer speziell entwickelten alternativen Medikation verraten. Seit mehr als 25 Jahren hat sie ihre Polyarthritis erfolgreich im Griff, wie sie schreibt. Unser Körper ist ein riesengroßes Chemielabor, ein Kern-kraftwerk, eine lebende Maschine, die ununterbrochen funktioniert. Er ist nicht nur eine lebende Maschine, sondern auch ein gigantisches Biotop, ein Energiefeld, das bis zum Ende des Lebens dieses Wunderwerk der Natur am Laufen hält. In diesem Ratgeber erfährt der Leser die spannende Geschichte, wie unser Körper funktioniert und wie alles miteinander verknüpft ist und aufeinander abgestimmt ist.

Aber es gibt auch Fehler, denn auch die Natur ist nicht vollkommen unfehlbar. Diesem Thema hat sich die Autoren verschrieben, weil es u.a. auch ihre eigene Autoimmunerkrankungen betrifft. Es ist wahrhaftig das größte Biotop, das man sich vorstellen kann. In der Mikrobiologieforschung herrscht derzeit Hochbetrieb. Immer mehr werden die Zusammenhänge zwischen unseren Darmbakterien und unserem Immunsystem entschlüsselt. Über die neuesten immunologischen Forschungsergebnisse werden ständig neue Studien veröffentlicht und so wird auch über neue Erfolge auf diesem Sektor berichtet, was die Autorin in klaren Worten gerne an ihre Leserschaft weitergeben möchte.

Welche neuen biologischen, nebenwirkungsärmsten Medikationen es heute gegen die Autoimmunerkrankung Arthritis gibt. Die Prioritäten der Autorin liegen jedoch bei den alternativen Möglichkeiten. Ohne gefährliche Nebenwirkungen!

Wie können ganzheitliche Behandlungsmethoden helfen? Welche Rolle spielt unsere Psyche bei Krankheiten? Was sind Biologics? Und wie funktionieren sie? Welche entscheidende Rolle spielt der Darm? Welche neuen Erkenntnisse gibt es bei den Immuntherapien und wie wendet man sie an? Wogegen und wie können Immuntherapien helfen? Was sind TNF alpha Zellen? Was sind TNF alpha Hemmer? Wieso werden gerade im Bereich der Autoimmunerkrankungen so viele Fehldiagnosen gestellt?

Viele Fragen, auf die die Autorin in ihrem Ratgeber Antworten gibt. Das Taschenbuch mit der ISBN Nr. 978 3000463877 ist über Amazon erhältlich. Als eBook über alle gängigen eBook-Shops. Die Ratschläge in diesem Buch sind von der Autorin sorgfältig zusammengetragen und von ihr selbst über Jahre angewendet worden. Sie stellen jedoch keinen Ersatz für kompetente medizinische ärztliche Beratung dar. Der Gesundheitsratgeber soll in Kürze auch im örtlichen Buchhandel erhältlich sein.

Vertreter der Presse können gerne ein kostenloses Presseexemplar des o.g. Ratgebers erhalten. Anfrage bitte an autor@caren-anne-poe.com richten. Versand nur mit nachgewiesenem Presseausweis möglich.

Das Taschenbuch kostet 15,90 € und das ebook 7,99 €
 

Self-Publishing mit Tolino – Neue Plattform

Ein neuer Stern am Self-Publisherhimmel ist geboren – Tolino

Tolino Media ist am 28. April 2015 mit einer eigenen Self-Publishing-Plattform nun endlich online gegangen. Hier können wir Selbstverleger nun auch unsere E-Books einstellen und somit in den wichtigsten deutschen Online-Shops wie hugendubel.de, thalia.de, weltbild.de oder ebook.de u.a. direkt veröffentlichen und von 70% Tantieme profitieren. Normalerweise erhalten Self-Publisher 70% von 70%, denn bei den Distributoren, außer eben Amazon direkt, gehen zuerst einmal deren Honorar weg und von dem Nettoerlös, also den 70% vom Verkaufspreis, minus MWSt natürlich, verbleiben dem Autor dann 70% (von den 70%). Nur wenn man seine Bücher über Amazon direkt vermarktet, bekommt man die tatsächlichen 70 % Tantiemen vom Verkaufspreis ./. MWSt.

Bei Tolino soll es nun anders laufen. Sie wollen Amazon direkt Konkurrenz machen. Es wird auch Zeit, höchste Zeit, dass die Deutschen aufwachen und nicht alles den Amerikanern überlassen. Es gibt kein Pendant zu Google, noch zu Amazon bis heute, noch zu Yahoo, Wikipedia etc.

Wir überlassen viel zu viel der USA, sogar die NSA wird noch vom BND gefüttert und somit lässt der BND ganz offiziell seine eigenen Bürger ausspionieren. Doch der erste Schritt zur Unabhängigkeit scheint getan.

Existiert nun endlich eine ernst zu nehmende Konkurrenz zu Amazon? Wie heißt es richtig: Konkurrenz belebt das Geschäft oder neue Besen kehren gut.

Tolino, ich komme. Sobald mein KDP Select ausläuft, werde ich meinen Ratgeber Polyarthritis Good Bye“ bei Tolino einstellen. Bin gespannt.

Caren Anne Poe

Arthritis, Polyarthritis, rheumatoide Arthritis, Morbus Crohn etc.

Was ist eigentlich Rheuma? Was ist eine Autoimmunerkrankung? Was ist der Unterschied zwischen beiden?

Entzündlich-rheumatische Erkrankungen sind häufig Autoimmunerkrankungen. Eine Autoimmunerkrankung kann nach Jahren plötzlich wieder verschwinden, genau so rasch, wie sie plötzlich kam. Hier spricht man vom Ausbrennen der Krankheit, oder auch von einer Spontan- bzw. Wunderheilung. Das Immunsystem wendet sich auf einmal nicht mehr gegen den eigenen Körper und Schübe bleiben aus, wie von selbst. Doch das ist eher selten der Fall.

Eine rheumatoide Arthritis entsteht plötzlich und wird meistens chronisch. Überwiegend jedoch führt die Autoimmunreaktion zu Entzündungen der Gelenke, die wiederum in einem Abbau der Gelenkstrukturen resultieren. Die Gelenke werden zunehmend zerstört. Ein Teufelskreis, der unbedingt unterbrochen werden muss, wollen Sie nicht deformierte Gliedmaßen riskieren. Lesen Sie dazu mehr in dem Ratgeber „Polyarthritis Good Bye“    KDP Polyarthritis Good Bye