Interessante Berichte und Artikel *meine eigenen Bücher*News

Traurige Gewissheit

RAUBKOPIEN von Büchern – die neueste Masche der Betrüger

Wer glaubt, nur die Musikbranche sei betroffen, der irrt sich gewaltig.

Der neueste Coup einer gigantischen Branchenmafia ist das Dealen mit angeblichen Gebrauchtbüchern!

Der Klau geistigen Eigentums ist ein Milliardengeschäft und nimmt auch in Deutschland inzwischen Ausmaße an, die eigentlich schon lange nicht mehr akzeptabel sind. Doch was macht die Politik? Wie immer. Sie steckt den Kopf in den Sand und tut so, als gäbe es dieses Problem nicht. DENN die heutigen Gesetze reichen offensichtlich bei weitem nicht aus, um diesem milliardenschweren mafiamäßigen Handel mit fremdem geistigen Eigentum zu stoppen.  

Wie in vielen anderen Bereichen wie Versicherungen, Gesundheit, Bankenwesen etc., ist der Geschädigte immer der Dumme. Warum? Weil in Deutschland die Beweislast beim Geschädigten liegt, anstatt bei den Tätern, bei den Betrügern, bei den Verursachern einer Sache. In meinen Augen ein total krankes Rechtssystem, dass eigentlich den Namen Recht nicht mehr verdient. Jede Woche sehen wir bei Frontal21, oder den Reportern, oder WISO, oder Zoom, oder, oder Fälle von solch gigantischen Betrügereien, die alle ungestraft bleiben, weil es den Geschädigten, wie auch in der Buchbranche, einfach unmöglich gemacht wird, die Beweise beizubringen.

Ein Autor, ein Selbstverleger, ein Verlag, ein Agent hat wohl kaum die Möglichkeit, von den massenhaften Anbietern geklautem geistigem Eigentum die Herausgabe ihrer Lieferquellen zu verlangen, was FALSCH ist!

Wenn massenhaft nicht nur eBooks kopiert und auf eigene Rechnung (Betrug) weiterverkauft werden, wenn sogar Bücher nachgedruckt werden, um sie dann über namhafte Shops als gebrauchte Bücher zu verkaufen, die dann als brandneue Bücher ausgeliefert werden, hat das mafiose Strukturen. Und was macht die Politik? Schafft sie etwa Fakten, damit die Geschädigten mit einem einfachen oder eingeschriebenen Brief die Nennung der Buchquelle verlangen können? Wo hat der Anbieter der gebrauchten Bücher das jeweilige Buch her? Wer hat es ihnen geliefert? Ich sage persönlich, NIEMAND, nach meiner bisherigen Erfahrung.

Ich suche ständig das Internet nach meinen Büchern ab. So schrieb ich hier in meinem Blog am 29. Mai 2015 bereits einmal einen Artikel über Raubkopien und wie ich es schaffte, meinen Roman „Traurige Gewissheit …oder ist alles nur ein böser Traum?“ von der Seite eines Shops, ähnlich wie Amazon, in Australien und Neuseeland gelöscht zu bekommen. Offenbar sind dort die Staatsanwaltschaften nicht so zimperlich, denn alleine meine Androhung, sie anzuzeigen, zeigte rasche Wirkung. Und hierzulande??? Im Eldorado der Kriminellen, würden sich die Leute totlachen und es würde zu einer Mammutaufgabe werden, alle zu verfolgen.

Aber ich frage mich, WIESO die Buchbranche es einfach geschehen lässt. Wieso tut man sich nicht zusammen und attackiert gemeinsam diese Betrüger. Gemeinsam wäre man stark, als Einzelkämpfer in Deutschland steht man allenfalls im strömenden Regen.

Caren Anne Poe

Bestseller? Wer, was, wann entscheidet über Bestseller?

Die offiziellen Bestsellerlisten – was sind sie überhaupt wert?

Wer entscheidet, wann ein Buch ein Bestseller ist?

Darf ich mein Buch selbst als Bestseller anbieten, wenn es sich toll verkauft? Wer entscheidet, wann ein Buch ein Bestseller ist? Welche Kriterien müssen erfüllt sein, wenn ich meinen Büchern den Stempel Bestseller aufdrücken möchte? Fest steht wohl, dass es bei den eBooks keine händlerübergreifenden Bestsellerlisten gibt. Also, offizielle Charts, die auf den realen Verkaufszahlen basieren, scheint es nicht zu geben. Trotzdem erheben die Institutionen Mediacontrol/GfK seit 2012 offensichtlich regelmäßige eBook-Charts. Doch das nur stichprobenartig. DOCH Vorsicht: Titel, die nur auf einer einzigen Plattform erscheinen, werden nicht in diesen Charts berücksichtigt. Welche Plattform damit gemeint sein kann, ist offensichtlich – Amazon.  Außerdem werden Titel, die verschleudert werden, sprich, alles was unter 3 € liegt, ebenfalls nicht in diese Charts aufgenommen.  Klar ist, Rezensionen mit 5 Sternen, werden bei Amazon hoch bewertet. Doch wer schreibt diese Rezensionen? Sind die wirklich alle echt? Steht da ein Verkauf dahinter?

Oder sorgen gerade die großen Verlage dafür, dass es für IHRE Autoren immer genügend (hunderte) Rezensionen für ihre veröffentlichten Bücher gibt? Ich habe inzwischen echte Zweifel, das viele Massenrezensionen echt sind. Denn ich habe in den letzten Monaten so viele Berichte über die Rezensionsmanipulationen gelesen, dass ich mich wirklich frage, ob diese Rezensionen, angesichts meiner eigenen Verkaufszahlen, überhaupt stimmen können. Der Mensch ist oft zu träge, um sich diese paar Minuten Zeit dafür zu nehmen.

Diese Erfahrung habe ich vermehrt gemacht, obwohl die Leser meine Bücher TOLL fanden, meine Leser echt begeister sind, versprechen, eine Rezension zu schreiben, wird das immer aufgeschoben und dann vergessen. Würden alle meine Leser, oder auch nur 25 % davon, also nur ein Viertel der Käufer und Leser meiner Bücher eine Rezension schreiben, müsste gerade mein Roman „Traurige Gewissheit …oder ist alles nur ein böser Traum?“ längst hunderte von Rezensionen haben, was nicht zutrifft. Das deshalb bestimmte Fragen bei mir aufkommen, darf niemanden mehr wundern. Ich bin gespannt, wie es bei meinem neuen Roman „Nur wahre ENGEL leben ewig“ Belletristik, einer Trilogie,  aussehen wird. 

Eure Caren Anne Poe  

Die neuen Bestseller 2015

Der Schicksalsroman „Traurige Gewissheit …oder ist alles nur ein böser Traum?“, nach einer wahren Begebenheit, hat alles, was ein Buch haben muss, um zum Bestseller zu werden. Spannend, fesselnd, mitreißend. Man durchlebt spannende und fesselnde Momente, genau wie eine bezaubernde Liebesgeschichte, dann wieder Spannung und die Dramen, die diese Geschichte begleiten. Nicht genug damit, dass sich Annas Ehemann nach einem viertel Jahrhundert und nach einer schweren Erkrankung psychisch komplett verändert, von einem Gut-Menschen zum Böse-Menschen wird, Annas harmonische und glückliche Beziehung zu Henning in einen tiefen Abgrund stürzt, dann kommt es auch noch zum Zerwürfnis mit ihrem einzigen Kind, ihrer Tochter Tatyana.

Dieser Roman, diese Geschichte, die eigentlich die Geschichte der Autorin ist, nimmt die Leser mit auf eine Reise, die alle Facetten des Lebens aufzeigt. Von einer Liebesgeschichte, wo die Liebe wie ein Blitz einschlägt, von abenteuerlichen und fantastischen Reisen, von Überfällen der Polizei mitten in der Nacht, von Morddrohungen und zerstörten Autos, von beruflichen Erfolgen, die Bekanntschaften einiger Prominenter, dem freudigen Ereignis, endlich ein Kind zu bekommen, bis hin zu dem Moment, wo ihre wunderbare Liebe, ihr bis dato aufregendes, aber gleichzeitig wundervolles Leben an der Côte d´Azur wie nach einem Erdbeben zerstört in Scherben vor ihr liegt. Als ob das noch nicht Unglück genug wäre, entwickelt sich ihr einziges Kind, ihre Tochter Tatyana zu ihrem ärgsten Feind.

Dieser biografische Roman beschreibt schonungslos, wie brutal nicht nur das Schicksal, das Leben sein kann, sondern auch das eigene Kind. Man kann kaum glauben, wie grausam die eigenen Kinder werden können.

Das Buch hat meines Erachtens alles, um auf den Bestsellerlisten zu landen.

Ich wünsche es der Autorin.

Veronique Verhusen – Journalistin

 

Wenn Kinder zum größten Feind der Eltern werden

Meine Buchempfehlung !  Der Roman „Traurige Gewissheit …oder ist alles nur ein böser Traum?“ ist nach einer wahren Begebenheit entstanden. Die Dialoge wurden größtenteils genauso geführt, wie sie in diesem wunderbaren, ehrlichen und mitreißenden Roman beschrieben werden. Denn dieser Roman entstand mit Hilfe von Tagebüchern, Briefen und Berichten, die während der dramatischen Entwicklungen entstanden.

Heute ist das Problem mit Kindern, die sich wie „les Enfants terribles“ ihren Eltern gegenüber verhalten sehr verbreitet. Liegt es daran, das wir unsere Kinder heute zu sehr verwöhnen, dass es ihnen zu gut geht? Sie zu wenig Disziplin lernen? Zu wenig Moral beigebracht bekommen? Das man ihnen heute nicht mehr zeigt, was Respekt bedeutet? Woran liegt es also, dass so viele Jugendliche entgleiten, zu abartigen Monstern mutieren?

Insbesondere Töchter geraten mit den Müttern immer öfter in einen ernsten Konflikt, werden extrem schwierig und aggressiv, wenn sie in die Pubertät kommen, bis zur gegenseitigen Funkstille. Heute erlauben sich Töchter Dinge zu tun, Dinge zu sagen, die ihre Elterngeneration sich niemals erlaubt hätten.

Der Roman enthüllt tiefste Abgründe der Tochter Tatyana zu ihrer Mutter Anna. Anna geht durch die Hölle, bis sie sich entschließt, keine Tochter mehr zu haben. Dann hat Anna auch noch mit der Krankheit und Wesensveränderung ihres Mannes zu kämpfen. Sie gerät in einen Strudel, aus dem es scheinbar kein Entrinnen mehr gibt. Wird Anna es schaffen, ein neues Leben zu beginnen?

Ein sehr lesenswerter und aufwühlender Roman.

Ein Artikel von KH. Derhake

Seite 99 – Warum bin ich dort vertreten?

Die Idee stammt wohl ursprünglich von dem britischen Autor Ford Madox Ford.

Seine Idee war es, ein Buch auf Seite 99 aufzuschlagen, um mitten im Text mit dem Lesen zu beginnen. Er ist der Meinung, wenn man ein Buch mittendrin startet,  dass man damit am besten die Qualität eines z.B. Romans besser feststellen könne.

Das mag auf den ersten Blick skurril klingen – aber ist es das wirklich?
Man stelle sich vor, man steht in einer Buchhandlung, nimmt irgendein Buch zur Hand, schlägt es mittendrin auf.  Um einen herum laufen andere Kunden, es wird geredet, vielleicht gibt es ja keine ruhige Leseecke, dann muss die aufgeschlagene Doppelseite ausreichen, um einen zu veranlassen, jetzt neugierig geworden, mehr lesen, mehr erfahren zu wollen.

Ford Madox Ford ist der Meinung, wenn mich schon nicht diese eine Seite als Leser fesseln kann, werden es die 98 davor auch nicht tun.
Ein Autor muss somit unter Beweis stellen, dass er seine Ideen nicht schon am Anfang der Geschichte aufgebraucht hat. Dass seine Geschichte bin zum Schluss trägt, um auch noch auf Seite 99 seine Leser zu fesseln.

Ein Versuch ist es wert. Ab sofort ist eine Mittendrinleseprobe bei Seite 99.de verfügbar.

Eure

Caren Anne Poe,   wwww.caren-anne-poe.com

Wenn du einen verhungernden Hund aufliest ….

Wenn du einen verhungernden Hund aufliest und machst ihn satt, dann wird er dich nicht beißen. Das ist der Grundunterschied zwischen Hund und Mensch.        Mark Twain

„Henning wird sicher nicht eher abreisen, bevor wir beim Notar waren. Er will mir um jeden Preis alles kaputtmachen, was ich mir hier aufgebaut habe.“

Anna wandte sich dem Fenster zu, schaute sehnsüchtig auf das Meer, das sie so sehr liebte. In Gedanken fragte sie sich, wie er all die wundervollen Jahre, die sie hier gemeinsam verlebten, so plötzlich aus seinen Erinnerungen löschen und zerstören konnte. Sie fühlte sich in diesem Moment in einem Gefühl der Hoffnungslosigkeit gefangen.

Claudine legte Anna mitfühlend ihre Hand auf ihre Schulter. Sie versuchte ihrer Freundin etwas Trost zu spenden und ihr Mut zuzusprechen, obwohl auch sie eine Vorahnung davon hatte, was noch kommen würde. Doch das behielt sie lieber vorerst für sich.

Claudine schwieg und hing ihren Gedanken für einige Sekunden hinterher. Während Anna noch immer auf das Meer starrte, fragte Claudine plötzlich: „Weiß deine Tochter eigentlich schon von dem Unglück und von all´ dem hier?“

http://ebook.shop.aat-24.com/shop-hika/product/6-traurige-gewissheit-oder-alles-nur-ein-b%C3%B6ser-traum-roman.html

 

Komödie: Jeder Kerl ein Fehlgriff mit Hannelore Elsner

Ich habe gestern nur kurze Ausschnitte aus der scheinbar wunderbaren Komödie „Jeder Kerl ein Fehlgriff“ gesehen und freue mich schon darauf, sie hoffentlich bald auch im Fernsehen sehen zu können. Das Thema Spannung zwischen Mutter und Tochter ist unter anderem auch mein Thema in meinem Buch: „Traurige Gewissheit…oder alles nur ein böser Traum“, nur dass mein Buch das genaue Pendant zu dieser Komödie darstellt.

Ich lache sehr gerne und finde Komödien immer wieder herrlich anzusehen. Doch leider ist das Leben für die meisten Menschen auf dieser Welt alles andere, als eine Komödie. Und auch mein Buch wäre ein guter Stoff für einen interessanten wertvollen Film. Nur eben keine Komödie, sondern ein Drama.

Caren Anne Poe

 

200.000 misshandelte Kinder jährlich, eine erschreckende Zahl

Deutschland misshandelt seine Kinder, beklagen die beiden Rechtsmediziner   Saskia Guddat, Michael Tsokos in ihrem Buch, das beim Droemer-Knaur Verlag erschienen ist.

Zitat aus der Verlagsseite:

Jeden Tag werden in Deutschland mehr als 500 Kinder von Erwachsenen aus ihrem familiären Umfeld misshandelt. Fast jeden Tag wird ein Kind durch körperliche Gewalt getötet. Und erschreckend hoch ist die Zahl der Opfer, die später selbst zu Tätern werden.
Michael Tsokos und Saskia Guddat schildern aus ihrer rechtsmedizinischen Praxis die dramatischen Gewalterfahrungen von Kindern in ihren Familien….. Zitat Ende.

Kürzlich wurde über dieses Buch im Fernsehen gesprochen und ich sah ein Interview mit dem Rechtsmediziner Michael Tsokos. Dazu wurden Bilder gezeigt, die kaum zu ertragen waren. Wie können Menschen so handeln? Was geht in diesen Menschen vor sich? Nach allem, was ich aus dem Buch „Psychopathen“ von Kevin Dutton lernen konnte, kann es sich auch bei diesem Personenkreis NUR um echte Psychopathen handeln. Denn die kennen weder Mitgefühl, Reue, Scham, können sich NICHT in den Schmerz anderer einfühlen, sind skrupellos, vollkommen emotionslos und gefühllos in Bezug zu anderen Lebewesen, egal ob Kinder oder Tiere.

In meinem Buch „Traurige Gewissheit…oder alles nur ein böser Traum“ geht es unter anderem auch um Psychopathen. Nur geht es hier um die umgekehrte Version. Aber lesen Sie selbst. Denn das kann man nicht in kurzen Worten erzählen.

Ihre

Caren Anne Poe

 

Mein Buch „Traurige Gewissheit…oder alles nur….“ als Indie-Autorin

Mein neues Werk „Traurige Gewissheit…oder alles nur …“ ist erneut in etwas geänderter und erweiterter Form bei amazon.de, Hugendubel.de, thalia.de, buch.de, Weltbild.de libri.de und vielen anderen ebook-Shops erhältlich. Wie gut, dass wir heute die elektronische Textverarbeitung haben. Wenn ich mir vorstelle, alles mit einer Schreibmaschine tippen zu müssen, es würde mit all den Änderungen und Streichungen, Korrekturen etc.,  Jahre dauern, bis so ein Werk von 560 Seiten im Taschenbuchformat fertiggestellt wäre.

„Traurige Gewissheit…“ ist ein authentischer Roman über den Zerfall einer kleinen harmonischen Familie, die nach der Rückkehr ihrer heranwachsenden Tochter aus dem Internat in große Schwierigkeiten geraten. Anna und Henning  werden auf eine harte Zerreißprobe gestellt. Immer öfters müssen sich Tatyanas Eltern, Anna und Henning, fragen, ob es möglich ist, dass ihre Tochter eine Psychopathin ist?

Dann erkrankt Henning sehr schwer und Annas Leben nimmt eine daramtische Wende.   Da dieser Roman authentisch ist, wirft er auch gleichzeitig viele Fragen auf. Sollte man sich wie Anna verhalten? Oder hätte sie eine andere Entscheidung treffen müssen? Und was ist Tatyanas Geheimnis, dass sie vor ihren Eltern verbirgt? Das Zerwürfnis zwischen Müttern und Töchtern scheint ein weit verbreitetes Phänomen zu sein. Diese Geschichte ist der Stoff, aus dem Filme gemacht werden und läd zu Diskussionsgesprächen ein, auch gerne in Talkshows.

Ich wünsche allen Lesern viel Vergnügen und würde mich über möglichst viele Feedbacks freuen.

Ihre

Caren Anne Poe

 

 

 

„Traurige Gewissheit – oder alles nur ein böser Traum“

Titel „Traurige Gewissheit – oder alles nur ein böser Traum“ als eBook bei Neobooks – Droemer Knaur Verlag, Bertelsmann,  Buch.de, Amazon, bol.de, Thalia, Hugendubel erschienen.   Seiten 233     ISBN-13 978-3-8476-6449-9    Veröffentlicht am: 05.12.2013   So, es ist also getan. Meine 2. Auflage des ursprünglichen Buchs „You are fired – Ausgedient“ ist unter dem oben genannten Titel erschienen. In Kürze auch als Taschenbuch bei Amazon erhältlich.

Nun hoffe ich auf möglichst viele Leser und würde mir wünschen, dass meine Autobiografie viele Diskussionen anregen wird. Denn was Anna, die Hauptprotagonistin erlebte, betrifft Hunderttausende von Frauen jährlich. Das Buch ist eine fesselnde Lebensgeschichte, über eine Frau Ende Vierzig, deren Leben von einer Sekunde zur Anderen auf den Kopf gestellt wird. Anna lebt mit ihrer Familie seit Jahren glücklich und zufrieden an der Côte d´Azur, sie betreiben ein Hotel, nachdem sie jahrelang Yachten in Asien bauen ließen. Tatyana, ihre Tochter, entscheidet sich mit vierzehn Jahren auf ein englisches Internat zu gehen, um dort ihre A-Levels zu absolvieren. Doch kaum von England nach Frankreich zurückgekehrt, müssen Anna und Henning feststellen, dass sich ihre Tochter sehr verändert hat. Rücksichts- und auch skrupellos stürzt  sie ihre Eltern in eine tiefe Krise. Eine Katstrophe jagt die Nächste, bis ihre Eltern sich mit ihr in einem Café in Düsseldorf zu einer ernsten Aussprache treffen. Inzwischen ist Tatyana an einer Universität in Düsseldorf eingeschrieben, wo sie nun lebt. Doch Tatyana hat nichts aus der Vergangenheit gelernt. Kurze Zeit später, nachdem es zu einer Auseinandersetzung zwischen Tatyana und ihren Eltern kommt, verschwindet sie spurlos.

Während Anna und Henning sich große Sorgen machen, dass ihre Tochter in die Fänge einer Sekte geraten sein könnte, erkrankt Henning während einer Karibikreise plötzlich schwer.  Henning wird nach Miami geflogen und als sie Wochen später nach Frankreich zurückkehren, hat auch Henning sich sehr verändert. Für Anna beginnt ein Martyrium. Sie muss eine schwere Entscheidung treffen, die ihr Leben ein weiteres Mal vollkommen verändern wird. Eines Tages beginnt sie erneut mit der Suche nach ihrer Tochter. Inzwischen hat sich Google zu einem hervorragenden Helfer entwickelt. Ihre erste Spur führt sie nach Frankreich zurück. Doch diese Spur entpuppt sich als falsch, obwohl alles dafür sprach, dass sie Tatyanan gefunden hatte. Doch am Ende muss sie erkennen, dass es sich bei dieser Tatyana Porter nur um eine beinahe Kopie ihrer Tochter handelte. Eine zweite Spur führt sie letztendlich nach Schottland, wo sie hofft, endlich ihre Tochter wiederzufinden. Doch sie ahnt nicht, welche Abgründe sich dort vor ihr auftun werden……