Interessante Berichte und Artikel *meine eigenen Bücher*News

Twentysix Random House

Chiccos abenteuerliche Reisen

Meine Hundegeschichte „Chiccos abenteuerliche Reisen“ ist gerade erschienen, kann in jeder Buchhandlung bestellt werden, natürlich auch als eBook und über Amazon. 

chicco- Kopie

Chiccos abenteuerliche Reisen

Ich habe zum ersten Mal Twentysix-Random House ausprobiert. Twentysix ist eine neue Plattform für Selfpublisher, die zu Random-House gehört, die zusammen mit BoD die Bücher auch über den örtlichen Buchhandel vertreibt. Somit wird das Buch von ihnen im VLB Verlag geführt und zwei Exemplare des neuen Taschenbuchs gehen an die beiden Staatsbibliotheken. Für uns Selfpublisher bedeutet das eine enorme Erleichterung. Jetzt muss sich nur noch zeigen, wie sich das Büchlein verkaufen lässt, wie oft es auch über den örtlichen Buchhandel verkauft wird. Ob sich das lohnt.

Chicco ist ein kleiner Maltesermischling, der von seinen Leuten während einer Urlaubsreise in Spanien einfach an einer Autobahnraststätte zurückgelassen wird. Verzweifelt rennt er am Autobahnrand seinen Leuten hinterher und bald schon erlebt er seine ersten spannenden Abenteuer, als er erschöpft in einem Wald Schutz sucht. Ein Schuss fällt und eine aggressiv bellende Hundemeute kommt direkt auf ihn zu. Die Hunde nehmen seine Fährte auf. Bedrohlich kommen sie mit fletschenden Zähne näher. Chicco sieht sein Ende kommen. Blut trieft aus dem Maul des Anführers. Chicco schließt die Augen, denn er will dem Tod nicht auch noch in die Augen schauen müssen.

Doch die Jagdhunde haben eine Aufgabe zu erfüllen. Aber sie warnen ihn vor den Menschen hier und dass es für ihn besser sei, die Wildnis zukünftig zu meiden. Man würde mit streunenden Hunden kurzen Prozess machen, wobei sich der Anführer demonstrativ nach dem abgeschossenen Vogel umdrehte, den er kurz zuvor noch im Maul trug. Und nun beginnt Chiccos sehr abenteuerliche Reise in eine ungewisse Zukunft.

„Chiccos abenteuerliche Reise“ ist eine Buchneuerscheinung und meine Buchempfehlung für jeden Tierfreund, der gerne Hundegeschichten liest.

Caren Anne Poe

 

Self-Publishing News 2016 – Der Buchhandel – Der Markt

Was tut sich neues am Self-Publisher Markt?

Wie reagiert der Buchhandel auf die Self-Publisher – bewegen sie sich in Richtung Akzeptanz?

Die Self-Publishergemeinde wächst unaufhaltsam. Das Self-Publishing ist auf dem besten Weg, diesen starren und althergebrachten Buchhandel zu revolutionieren. Man schätzt die Autorengruppe der Self-Publisher inzwischen auf 80.000 bis 100.000. Nicht gerade wenig. Die meisten davon sind fleißige Schreiber und veröffentlichen in einem Jahr bis zu 5 Bücher. Eine recht ordentliche Leistung. Diese Gruppe der Schreiberlinge ist exorbitant am wachsen. Ich zähle auch dazu und schaffe 3 bis 4 Bücher pro Jahr. Aber nur, weil viele meiner Manuskripte bereits als Konzeption seit Jahren in der Schublade liegen und jetzt nur noch ins Reine gebracht werde müssen. Das Konstrukt einer Idee existiert bereits. 

Man darf aber nicht vergessen, dass das Selbstverlegen eine Menge Know-how voraussetzt, denn diese Bücher sind, wie alles auf der Welt, was im Wettbewerb mit anderen steht, keine Selbstläufer. Man muss sich sein Wissen sehr hart erarbeiten, sich durch unendlich viele Angebote, wie den Self-Publishing-Day, oder andere Buchworksops scrollen, viel lesen, was sehr viel Zeit kostet und sich immer weiter fortbilden.

Im Grund muss ein Selfpublisher, der erfolgreich sein will, nicht nur sein eigener Verleger sein, er ist auch gleichzeitig Marketingleiter, Produktmanager, Lektor, Covergestalter, also ein Kreativer, ein Vertriebsleiter, PR-Agent und einiges mehr. Darum ist es um so unverständlicher, wieso sich der Buchhandel so lange gegen die Selfpublisher werte und teilweise immer noch tut. Aber das wird sich ändern, ändern müssen, will der örtliche Buchhandel nicht komplett untergehen. Amazon hat in Amerika den Buchhandel kräftig aufgemischt und mehr als 50% des Buchmarktes geschluckt. Die deutschen Buchhändler täten gut daran, ihre Leserschaft nicht zu unterschätzen.

Cover 1Im vergangenen Jahr konnte ich 4 Bücher auf den Weg bringen. Mein 1. Werk war der Roman nach einer wahren Begebenheit: „Traurige Gewissheit … oder ist alles nur ein böser Traum“.

 

 

Mein 2. Werk habe ich aus eigener Erfahrung heraus schreiben können, heißt: „Polyarthritis Good Bye“.

 

 

 

 

 

Werbung-Trilogie-1Mein 3. Werk war der erste Band einer Trilogie: „Nur wahre Engel leben ewig“, mit dem 4. Werk, dem zweiten Band: „Country of Utopia“. Inzwischen ist auch Band drei der Trilogie fertig und auf dem Buchmarkt: „Abschied“. 

 

 

 

chicco-2 KopieIm Januar habe ich nun eine Buchneuerscheinung, eine Tiergeschichte über einen kleinen Hund, namens Chicco, der von seinen Leuten auf der Autobahn ausgesetzt wird und nun spannende und gefährliche Abenteuer erlebt, fertiggestellt und veröffentlicht. „Chiccos abenteuerliche Reise“ ist eine Tiergeschichte für groß und klein.