Interessante Berichte und Artikel *meine eigenen Bücher*News

Twitter

Rente mit 70 – Wahnsinn pur – Rente ist sicher, Witz des Jahres

Quelle. SWR

Rente mit 70 bringt nur Verteilungskampf. Die Rente ist sicher (Blüm)!! Es darf gelacht werden.  

Im Jahre 2030 wird voraussichtlich jeder 3. älter als 65 sein, während Bevölkerung schrumpft. 

Aber bringen mehr Kinder, die in Armut aufwachsen, in asozialen Verhältnissen, das MARODE veralterte Rentensystem in Schwung?

Ganz sicher nicht. Denn Kinder, die keinen Zugang zu vernünftiger Bildung erhalten, dank asozialer Politik, Kinder aus Hartz 4-Familien, werden später aller Wahrscheinlichkeit nach, auch Hartz 4 beziehen. Werden eben NICHT in die Rentenkassen und Sozialkassen, wie wir, noch in die Steuerkassen zur Steuerverschwendung einzahlen. Darum bringt meines Erachtens der Aufruf, produziert mehr Kinder, das Gegenteil von dem, was erreicht werden soll. Unsere Sozialkassen werden bereits millionenfach von ausländischen Mitbürgern, die sich weder unterordnen, noch anpassen wollen, die nicht unsere Sprache sprechen, noch sprechen wollen, die unsere Werte mit Füßen treten, ausgeraubt, während deutsche Rentner Flaschen sammeln, mit achtzig noch arbeiten müssen, weil die Rente nicht reicht. Weil man eben NICHT mehr von seiner asozialen Rente leben kann, dank Halbierung durch Euro – für mich BETRUG am Bürger.

Denn wie sollte eine Rente reichen, wenn sie erst von den verantwortungslosen Politikern durch einen falschen Umtauschkurs um 50 % IHRER ehrlich verdienten Rente betrogen wurden und nun dankbar sein sollen, wenn sie lächerliche 3 % mehr Rente erhalten. Das ist dermaßen perfide und unverschämt von unseren Politikern, eine derartige FARCE, eine abartige Strategie, sich das Volk gefügig zu machen. Denn wer arm ist, hat keine Kraft mehr zu Kämpfen, für SEINE RECHTE zu kämpfen, die ihm eigentlich per Gesetz garantiert sind. Und JEDE lächerliche Rentenerhöhung wird von Grundsicherung wieder abgezogen. Also NICHTS mit Rentenerhöhung. LUG UND BETRUG am Bürger, wo man hinschaut!!!!!!!!

Grundrechte der Deutschen Artikel 1 = Schutz der Menschenwürde  – Grundrecht auf Gewährleistung eines menschenwürdigen Existenzminimums alternativ: Grundrecht auf Sicherung eines Existenzminimums, Grundrecht auf Existenzsicherung soziales Grundrecht auf ein menschenwürdiges Existenz- und Teilhabeminimum.

Ich sehe diese Grundrechte an allen Ecken missachtet und gebrochen. Die tausenden von Tafeln, Deutschen, die nach einem arbeitsreichen Leben auf der Strasse leben müssen, weil Wuchermieten weder durch die viel zu geringe (Euroverfall) Grundsicherung getragen wird, noch selbst erbracht werden können, dank einer total verfehlten Sozialpolitik, die ich persönlich immer gerne als absolute Asozialpolitik bezeichne. Und UNSERE Politiker, die sich nicht einmal schämen, das Wort Gerechtigkeit und Soziales in den Mund zu nehmen, haben bereits zu SPD Zeiten begonnen, hunderttausende von erschwinglichen Sozialwohnungen an Immobilienhaie zu verscherbeln. VETTERNWIRTSCHAFT – KORRUPTION????

Wer immer noch diese Parteien, die uns zahlenlose Probleme einbrachten, die Massentierhaltung befürworten, die Bauern ihre Jauche zum vergiften auf die Felder in unkontrollierten Mengen ausbringen lassen, die Pharmakonzerne pudern, damit Deutsche im Vergleich weltweit, die HÖCHSTEN Preise für Medikamente zahlen müssen, eine Verkehrspolitik, die nur Amigos mehr Geld in die Kasse spült, aber Bürger schädigt und gesundheitlich ruiniert, eine Justiz, die die Kleinen ständig hart bestraft, aber die wahren Gangster freilaufen lässt, eine grenzenlose Selbstbedienung unserer Politiker und so weiter, und so weiter, und so weiter.

Made in Germany war mal eine Marke, auf die wir alle stolz waren. Heute wird das deutsche Know How wie beim  Ramschverkauf an Asien ausverkauft, ohne Rücksicht auf Verluste, ohne jegliche Weitsicht! Waffen werden OHNE jegliche Skrupel an kriegerische Staaten (gesetzwidrig) geliefert, an Saudis, die Völkermorde damit begehen. Kann man etwa solche Politiker noch ernst nehmen, überhaupt noch wählen. Ich sage klar NEIN, geht gar nicht mehr. Leute wacht endlich auf. Deutschland BRAUCHT DRINGEND NEUE POLITIKER!

 

 

 

PlusMinus – wie Ärzte Hilfe bei Krebspatienten verweigern

ARD-plusminus zeigte am 16.8.2017, wie Methadon gegen Krebs helfen, Leben verlängern kann und Ärzte Hilfe verweigern. SKANDAL !

Methadon kostet Peanuts im Gegensatz zu den exorbitanten Kosten von 25.000 € für eine Chemotherapie. Doch warum verweigern Ärzte Methadon?     Wer bezahlt sie dafür?                     

Bildquelle: Mitteldeutscher Rundfunk

Wer diesen Bericht noch nicht gesehen hat, sollte es schleunigst nachholen. Jährlich erkranken zirka 500.000 Menschen an Krebs, NUR in Deutschland. Weltweit etwa 14 Millionen Menschen. Alleine etwa 30.000 bis 40.000 erkranken an Darmkrebs in Deutschland. Etwa 3000 bis 4000 sterben an Hautkrebs jährlich. An Brustkrebs sterben etwa 18.000 Frauen JÄHRLICH. Zirka 43 Prozent der Frauen müssen mit einer Krebserkrankung rechnen.

Die Zahl der Krebserkrankten steigt stetig, weil wir durch die Industrien vergiftet werden. Vetternwirtschaft und unwillige Politiker (Vetternwirtschaft?) sorgen allenthalben dafür, dass wir immer mehr Giftstoffe zu uns nehmen MÜSSEN, dank weniger Kontrollen im Lebensmittelbereich, Massentierhaltung (Medikamente im Fleisch), durch giftige Abgase, dank autoindustriefreundlicher Politik (Vetternwirtschaft?), durch verseuchtes Grundwasser, dank einer laschen gesundheitsschädlichen Agrarpolitik (Vetternwirtschaft?), dank immer schlechter werdenden Gesundheitspolitik, kurz um, durch eine bürgerfeindliche Politik (Vetternwirtschaft?), die uns seit Jahrzehnten krank macht.   

Jeder vierte Deutsche stirbt heute an Krebs!!!!!!

PlusMinus führt uns einmal mehr vor Augen, wie viel heute Geld bedeutet und wie WENIG ein Menschenleben wert ist. Nicht genug, dass diese Politik die Rentner wie Penner behandelt, sie bewusst in die Armut schickt, sie zwingt, Deutschland den Rücken kehren zu MÜSSEN, weil sie hier nicht mehr leben, NUR noch gerade so eben überleben können, wie ebenfalls anschaulich in einer Doku von ARD am 19.8.2017 gezeigt wurde. 

BÜRGER DEUTSCHLANDS – wacht endlich auf!!!!!!! Wir brauchen nichts dringender, wie einen Wechsel der Politik!! Aber bitte weder SPD, die sind nicht besser wie die amtierenden Politiker, keine AFD, keine FDP. Bitten denkt bei der WAHL 2017 an die bürgerfeindliche Vetternwirtschaft, die uns seit Jahrzehnten im Würgegriff hält.

 

Sich als Autor präsentieren – Netzwerke

Social Network heißt das Erfolgsrezept

Soziale Netzwerke nutzen, um Deine Leser auf dem Laufenden zu halten, um etwas über Dich selbst zu berichten, um Werbung zu machen. Dafür geeignet sind besonders Facebook und Twitter, sowie Pinterest und Instagram, aber auch YouTube bietet eine große Möglichkeit. Daran arbeite ich auch gerade. An einem kleinen Filmbeitrag, den ich bei YouTube platzieren werde. Erzähle deine Geschichten, berichte etwas über Deine Figuren und/oder neue Projekte. Aber auch kleine Gewinnspiele können einen Anreiz bieten, Dein Buch zu kaufen und zu bewerten. Lasse Dir was einfallen, was Deine Leser beflügelt, mitzumachen.

Wenn man sich allerdings ein Profil irgendwo anlegt und dann allenfalls mal alle paar Wochen reinschaut, kann man sich die Arbeit auch gleich sparen. Auch ein eigener Blog, wie der meine hier, bietet große Chancen, Leser auf Dich aufmerksam zu machen. Meine Seiten wurden von der Firma www.Easybay-web.de  kreiert, die sie auch betreuen und immer auf dem neuesten Stand halten. Natürlich nur internettechnisch. Für den Inhalt bin ich natürlich selbst verantwortlich.  Soziale Netzwerke sind extrem schnelllebig und sollten daher stets aktuell gehalten werden.

Und weil Bilder bekanntlich ja mehr als 1000 Worte sagen, kannst du mit Pinterest und Instagram Deine Leser mit interessanten Bildern erfreuen und sie somit ein bisschen an Deinem Autorenleben teilhaben lassen, sofern Du das möchtest. Die Menschen lieben es bekanntlich ja, auch mal hinter die Kulissen schauen zu können. Nicht umsonst erfreuen sich Biografien so großer Beliebtheit. Beispiele für Posts sind:

  • den Lesern Einblicke in Deine Lieblingsplätze zu geben, wo Du arbeitest oder Dich gerne aufhälst

  • Poste Bilder von deinen Lesungen, Auftritten und Veranstaltungen, sofern Du schon welche hattest

  • Erzähle Deinen Lesern ein wenig, was Deine Hobbies sind, welche Bücher Du gerne liest, Deine Lieblingsschauspieler

  • Du kannst auch Deine Leser an Deinen neuen Buchprojekten teilhaben lassen, ohne vorweg zuviel zu verraten

  • Erzähle Deinen Lesern, was Du gerne ißt, was Du am liebsten in Deiner Freizeit machst. Gebe Deinen Lesern das Gefühl, dich persönlich zu kennen.

IMG_8551

engl.-guests-hot-springs1

Blick-vom-Vulkan-Baru-Jutta

 

 

 

 

 

Ich werde in Kürze eine Lesung meiner Bücher bei YouTube veröffentlichen, dabei verschiedene Plätze wählen, wo ich lesen werde. Man kann auch einen kleinen lustigen Film aufbereiten. Lass Dir was Kreatives einfallen.

Eure Caren Anne Poe

Kann ein Schlaganfall den Charakter ändern?

Weiterer Auszug aus meinem Buch „Traurige Gewissheit …oder ist alles nur ein böser Traum“

„Henning, was ist los? Wieso schaust du mich so komisch an. Was ist bloß los mit dir? Was hab´ ich dir eigentlich getan, dass du mich plötzlich so hasst? Starr mich bitte nicht so an, du machst mir echt Angst.“

Doch Anna ahnte irgendwie schon, dass er genau das damit bezweckte. Dass er gerade dabei war, irgendeinen neuen Giftpfeil auf seiner Zunge bereitzulegen, um ihn ihr entgegenzuschleudern. Sie schaute in seine früher so sanft wirkenden hellblauen Augen. Doch jetzt, in diesem Moment, da wirkten sie eher wie die Augen eines Raubvogels. Mit weit geöffneten Pupillen und einem starrem Blick fixierte er sie, ohne zu antworten. Er starrte sie nur kaltherzig an und schwieg weiter. Anna lief ein kalter Schauer über den Rücken.

Sie spürte jetzt, wie sie sein Blick regelrecht durchbohrte. Ihre Magenwände krampften sich zusammen und Anna wusste sofort, es war wieder soweit. Was hat er dieses Mal vor? Es kam ihr wie eine Ewigkeit vor, als Henning endlich antwortete. Neuerdings liebte er es, Spannung zu erzeugen, geheimnisvoll zu wirken, sie ratlos zu machen. Doch auch dieses Mal war es natürlich nichts Freundliches, was er ihr zu sagen hatte. Er wollte ihr nur den nächsten Tiefschlag versetzen. Es nahm einfach kein Ende mehr. Noch immer war sein Blick fest auf ihre Augen gerichtet. Mit hassverzehrter Stimme und in einem extrem scharfen Tonfall begann er seine Rede: „Weißt du eigentlich, dass ich dich nie geliebt habe?“

Während er mit einem angewiderten Gesichtsausdruck zu ihr sprach, machte er eine abschätzige Handbewegung. Anna spürte augenblicklich, wie sich ihr Puls beschleunigte. Ein unangenehmer Stich jagte durch ihr Herz.

„Ja, ich bin mir heute sogar ganz sicher, dass ich dich nie wirklich liebte. Das ist mir jetzt klar geworden, sonnenklar. Wie konnte ich nur all die Jahre so blind gewesen sein.“

„Willst du mir damit sagen, dass du mir in all den Jahren, in denen wir uns mit großer Zärtlichkeit und Leidenschaft liebten, uns oft stundenlang aneinander kuschelten, nur etwas vorgemacht haben willst? Das du in Wirklichkeit nie etwas für mich empfunden hast, das alles nur Theater war. Alles nur eine einzige Lebenslüge? Ist es das, was du mir damit sagen willst?“ fragte Anna entsetzlich geschockt. Ihre Stimme begann zu vibrieren, sie schien ihr beinahe zu versagen, obwohl sie sich immer wieder, und immer wieder schwor, sich nicht mehr von ihm provozieren zu lassen. Doch das hier, das ging an die Substanz. In seiner maliziösen Stimme schwang jetzt Trotzigkeit mit.

„Wieso denn Lebenslüge? Wie du weißt, hatte ich ja jetzt genügend Zeit gründlich darüber nachzudenken, mir Klarheit über uns zu verschaffen. Und nun teile ich dir lediglich das Ergebnis meiner Überlegungen mit. Ich denke nämlich, du solltest es wissen. Es ist doch nur fair, dass ich es dir offen sage.“

Wie eine Trotzburg saß er mit verschränkten Armen nun vor ihr. Selbstgefällig lehnte er sich zurück, streckte salopp und entspannt seine langen Beine vor ihr aus und schmunzelte sie kampfeslustig an.

Caren Anne Poe – Autorin

Meine Erfahrungen auf der Buchmesse Frankfurt 2014

Letztes Jahr war ich auf der Buchmesse, um mich genauestens über den Bereich Selfpublisher zu informieren. Dieses Jahr 2014 habe ich zwei Bücher  vorgestellt. Meinen Roman „Traurige Gewissheit…oder alles nur ein böser Traum“  , sowie meinen Ratgeber Gesundheit  „Polyarthritis Good Bye“

275 x 419200-Polyarthritis

Ich konnte viele interessante Gespräche führen und beobachten, wie oft meine Bücher in die Hände der Messebesucher genommen wurden. Es hatte mich angenehm überrascht, wie groß das Interesse an meinen beiden Büchern war. Seitdem steigen die Verkaufszahlen rapide an. Mein nächster Roman wird eine Persiflage, eine Parodie auf die Ehe von Ehepaaren ab 50.  Dieses Mal wird es viel zum Lachen und Schmunzeln geben.

Was ich allerdings sehr schade fand auf der Buchmesse war, dass man an den Laufbändern wieder einmal NUR Schriftsteller von bekannten Verlagen ausstellte. Da die Selfpublisher-Kaste immer größer wird und mehr und mehr an Bedeutung im Buchmarkt erlangt, hätte es mich gefreut, statt der großflächigen immer wiederkehrenden Darstellungen bereits bekannter Schriftsteller, den Selfpublishern Darstellungsflächen zu gönnen. Zumal die Messe in Frankfurt sich im Vorfeld werblich sehr auf die Selfpublisher Autoren konzentrierte.

Die Messe forderte die Selfpublisher-Autoren auf, sich auf ihrer Internetseite vorzustellen, mit Foto natürlich, unter dem Motto „Wir sind hier“. Doch an den Laufbändern hingen unter dem gleichen Motto wieder mal nur bereits bekannte Autoren von bekannten Verlagen, also reine Verlagsautoren. Das fand ich persönlich sehr schade.

Ich werde in weiteren Beiträgen mehr von der Messe berichten. Ich möchte mich auf diesem Wege jedoch gerne bei meinen treuen Lesern für ihr großes Interesse bedanken.

Eure

Caren Anne Poe